Reh geschmort und Specksoße

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Reh geschmort und Specksoße
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 15 min
Fertig
Kalorien:
639
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien639 kcal(30 %)
Protein60 g(61 %)
Fett39 g(34 %)
Kohlenhydrate8 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,1 g(10 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E2,9 mg(24 %)
Vitamin K26,9 μg(45 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin15,2 mg(127 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure60 μg(20 %)
Pantothensäure3,4 mg(57 %)
Biotin11 μg(24 %)
Vitamin B₁₂2,8 μg(93 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium1.374 mg(34 %)
Calcium106 mg(11 %)
Magnesium73 mg(24 %)
Eisen8,5 mg(57 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink8,1 mg(101 %)
gesättigte Fettsäuren18,5 g
Harnsäure315 mg
Cholesterin210 mg
Zucker gesamt4 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg
Rehschulter ohne Knochen, küchenfertig
Pfeffer aus der Mühle
1
1
1 Stück
2 Stiele
1 EL
100 g
durchwachsener Speck in Würfeln
1 EL
1 TL
Wacholderbeere zerquetscht
150 ml
400 ml
200 g
1 TL
50 g
Schlagsahne mind. 30 % Fett
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Möhre und den Sellerie schälen und in Stücke schneiden. Die Petersilie grob hacken.

2.

1 EL Butterschmalz in einem Bräter zerlassen und das Fleisch von allen Seiten anbraten. Den Speck zugeben und mitbraten, die Hälfte davon wieder aus dem Bräter nehmen und beiseite stellen. Die Zwiebeln, Möhren- und Selleriestücke und die Petersilie mit in den Bräter geben und kurz mitrösten. Das Tomatenmark und die zerquetschten Wacholderbeeren hinzufügen und mit Bockbier und Wildfond aufgießen.

3.

Den Rücken im vorgeheizten Ofen 1 bis 1 1/2 Stunden fertig garen, dabei gelegentlich wenden und mit dem Bratfond beschöpfen. Kurz vor Garzeitende die Pilze putzen, vierteln und in Butterschmalz anbraten. Den beiseite gestellten Speck untermischen. Den Braten aus dem Garfond nehmen, in Alufolie wickeln und ruhen lassen.

4.

Den Bratfond durch ein Sieb gießen. Mit wenig in kaltem Wasser angerührter Speisestärke binden. Die Sahne unterrühren und die Sauce abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit der Sauce begießen und mit den Speck-Pilzen bestreuen. Dazu passen gekochter Wirsing und gedünstete Apfelscheiben mit Preiselbeeren.

Schlagwörter