Rehgulasch mit Schupfnudeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rehgulasch mit Schupfnudeln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 20 min
Zubereitung
Kalorien:
626
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien626 kcal(30 %)
Protein39 g(40 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate55 g(37 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5 g(17 %)
Automatic
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E4,2 mg(35 %)
Vitamin K14,1 μg(24 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin10,5 mg(88 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure60 μg(20 %)
Pantothensäure2,4 mg(40 %)
Biotin9,9 μg(22 %)
Vitamin B₁₂1,7 μg(57 %)
Vitamin C36 mg(38 %)
Kalium1.445 mg(36 %)
Calcium89 mg(9 %)
Magnesium85 mg(28 %)
Eisen7,1 mg(47 %)
Jod18 μg(9 %)
Zink5,5 mg(69 %)
gesättigte Fettsäuren11,8 g
Harnsäure194 mg
Cholesterin202 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
6
Für das Ragout
800 g
Rehfleisch aus der Keule
300 ml
300 ml
Wildfond (Glas)
1 EL
1 EL
3
2
3
2 EL
1
2
3
50 g
Außerdem
Thymian zum Garnieren
Für die Schupfnudeln
1 kg
2
175 g
1 EL
Pfeffer aus der Mühle
Butterschmalz zum Braten
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelRehfleischRotweinMehlButterÖl
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für die Schupfnudeln die Kartoffeln waschen und in der Schale in Salzwasser in ca. 30 Minuten garen.
2.
Für das Ragout das Fleisch von Haut und Sehnen befreien, in mundgerechte Würfel schneiden, salzen und pfeffern.
3.
Zwiebeln und Karotten schälen und würfeln. Das Fleisch in einem Schmortopf im heißen Öl portionsweise von allen Seiten kurz und kräftig anbraten, jeweils herausnehmen. Dann Zwiebeln im Topf glasig schwitzen, Knoblauch dazupressen, Lorbeerblatt, Nelke und Wacholderbeeren und Karotten zufügen, das Fleisch wieder hineingeben, Fond und Wein angießen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen (200°C) 60 Min. schmoren lassen.
4.
Lorbeerblatt, Nelken und Wacholderbeeren aus dem Ragout entfernen, noch einmal aufkochen lassen und abschmecken. (ggfls. mit etwas Stärke oder dunklem Saucenbinder abbinden)
5.
Die Kartoffeln abgießen, abschrecken, pellen und sofort durch eine Kartoffelpresse drücken, abkühlen lassen. Dann Eier und so viel Mehl und Grieß zugeben, bis ein formbarer Teig entsteht. Mit Salz, Muskat und Pfeffer würzen.
6.
Mit bemehlten Händen kleine fingerdicke und -lange Rollen mit spitz zulaufenden Enden formen.
7.
Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln darin portionsweise goldbraun braten. Fertige Schupfnudeln warm halten.
8.
Die Schupfnudeln zusammen mit dem Ragout auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit Thymian garniert servieren.