Rindfleisch-Sellerie-Eintopf

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rindfleisch-Sellerie-Eintopf
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 50 min
Fertig
Kalorien:
333
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien333 kcal(16 %)
Protein33 g(34 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate8 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,7 g(26 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin K71,8 μg(120 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin15,2 mg(127 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure142 μg(47 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin8,5 μg(19 %)
Vitamin B₁₂7,2 μg(240 %)
Vitamin C28 mg(29 %)
Kalium1.294 mg(32 %)
Calcium97 mg(10 %)
Magnesium61 mg(20 %)
Eisen4,5 mg(30 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink8,2 mg(103 %)
gesättigte Fettsäuren6,2 g
Harnsäure218 mg
Cholesterin86 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g Rindfleisch aus der Schulter, küchenfertig
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
600 g Knollensellerie
2 EL Pflanzenöl
250 g gestückelte Tomaten Dose
1 ⅕ l Fleischbrühe
2 Lorbeerblätter
2 Pimentkörner
Salz
Pfeffer aus der Mühle
100 g getrocknete Aprikosen gewürfelt
1 EL frisch gehackter Rosmarin
1 Spritzer Zitronensaft
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Das Fleisch waschen, trocken tupfen, gegebenenfalls parieren und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und fein hacken. Den Sellerie schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.

2.

In einem Topf das Öl erhitzen und das Fleisch rundherum scharf anbraten. Die Zwiebel und den Knoblauch zufügen, kurz mitschwitzen, die Tomaten und die Brühe angießen, die Gewürze unterrühren, salzen und pfeffern und bei mittlerer Hitze 40-45 Minuten köcheln lassen.

3.

Die Aprikosen, den Rosmarin und den Sellerie zu der Suppe geben und weitere 15-20 Minuten köcheln lassen. Die Suppe noch einmal abschmecken, nach Belieben mit einem Spritzer Zitronensaft verfeinern und in vorgewärmte Suppenteller angerichtet servieren.