print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Salat mit Blumenkohl

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Salat mit Blumenkohl
Health Score:
Health Score
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
245
kcal
Brennwert
Drucken

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien245 kcal(12 %)
Protein6,8 g(7 %)
Fett17,86 g(15 %)
Kohlenhydrate17,07 g(11 %)
zugesetzter Zucker1,05 g(4 %)
Ballaststoffe5,07 g(17 %)
Vitamin A27,28 mg(3.410 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,08 mg(26 %)
Vitamin B₁0,12 mg(12 %)
Vitamin B₂0,15 mg(14 %)
Niacin4,07 mg(34 %)
Vitamin B₆0,38 mg(27 %)
Folsäure102,01 μg(34 %)
Pantothensäure1,18 mg(20 %)
Biotin4,83 μg(11 %)
Vitamin B₁₂0,09 μg(3 %)
Vitamin C80,37 mg(85 %)
Kalium623,21 mg(16 %)
Calcium95,55 mg(10 %)
Magnesium37,69 mg(13 %)
Eisen2,22 mg(15 %)
Jod1,5 μg(1 %)
Zink0,85 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren1,79 g
Cholesterin8,5 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Portionen
1
2
4 EL
100 g
schwarze Oliven entsteint
2
3 EL
1 Prise
1 EL
2 EL
frisch gehackte Petersilie
Pfeffer aus der Mühle
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
BlumenkohlZwiebelRapsölOliveWeinessigZucker

Zubereitungsschritte

1.
Den Kohl waschen, putzen und die Röschen abtrennen. Den Stiel schälen und würfeln. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Zusammen mit dem Blumenkohl in einer großen Pfanne in 2 EL Öl bei milder Hitze ca. 10 Minuten langsam goldbraun braten.
2.
Die Oliven abtropfen lassen und grob hacken. Die Sardellen trocken tupfen und fein hacken. In einer großen Schüssel mit den Oliven, dem Essig, dem Zucker, dem Zitronensaft, der Petersilie und dem restlichen Öl verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Blumenkohlgemüse mit 3-4 EL Wasser ablöschen, mit in die Schüssel geben und gut untermischen. Abgedeckt etwa 20 Minuten lauwarm ziehen lassen.
3.
Vor dem Servieren abschmecken und in tiefe Teller gefüllt mit Chiliflocken und Petersilienblättern garniert servieren.
Schreiben Sie den ersten Kommentar