Backen mit Vollkorn

Aprikosen-Käsekuchen vom Blech

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Aprikosen-Käsekuchen vom Blech

Aprikosen-Käsekuchen vom Blech - Der Quark-Öl-Teig ist ratzfatz geknetet und gelingt garantiert!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig
Kalorien:
326
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mit seinem cremigen Quarkbelag macht der Blechkuchen schon einiges her, aber die Aprikosen geben diesem Käsekuchen den herrlich süß-aromatischen Geschmack. Und mit dem Weizenvollkornmehl wird der Kuchen nicht nur schön nussig, sondern auch vollwertig: Im Gegensatz zu Weißmehl enthält es auch die wertvollen Randschichten und den Keimling des Getreidekorns. So gelangen reichlich Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren, B-Vitamine und Mineralstoffe auf den Kuchenteller.

Der Quark-Öl-Teig ist eine tolle Alternative zu gehaltvollen Rühr- und Biskuitteigen. Das Pflanzenöl bringt nicht nur wertvolle Fettsäuren mit ins Spiel, sondern bestimmt auch die Konsistenz des Teiges – Margarine, Kokosöl oder ein anderes festes Fett kann das Öl also nicht ersetzen.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien326 kcal(16 %)
Protein17 g(17 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate39 g(26 %)
zugesetzter Zucker8 g(32 %)
Ballaststoffe2,7 g(9 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin K10,5 μg(18 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin4,6 mg(38 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure35 μg(12 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin11,6 μg(26 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium365 mg(9 %)
Calcium107 mg(11 %)
Magnesium39 mg(13 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren4,4 g
Harnsäure30 mg
Cholesterin74 mg
Automatic (1 Stücke)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin K11,1 μg(19 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin5,1 mg(43 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure39 μg(13 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin12,5 μg(28 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium436 mg(11 %)
Calcium114 mg(11 %)
Magnesium47 mg(16 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink1,6 mg(20 %)
gesättigte Fettsäuren4,4 g
Harnsäure39 mg
Cholesterin80 mg

Zutaten

für
20
Zutaten
1 ½ kg
1650 g
300 g
1 Päckchen
6 EL
6 EL
200 g
1
1
6
4 EL
80 g
250 g
1 Prise
125 g
1 EL
Puderzucker aus Vollrohrzucker
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backblech (ca. 30x40 cm), 1 Handmixer, 1 Rührschüssel

Zubereitungsschritte

1.

Zunächst Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Quark gut abtropfen lassen.

2.

Für den Quark-Öl-Teig 300 g Weizenvollkornmehl und Backpulver mischen. 150 g Quark mit Mehl, Backpulver, 3 EL Honig, Milch und Öl zu einem glatten Teig verarbeiten. Das gefettete Backblech mit dem Quarkölteig auskleiden. Dabei einen kleinen Rand formen.

3.

Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Saft auspressen.

4.

Für die Quarkmasse Vanillemark, Zitronenabrieb und -schale, restlichen Quark, 100 g Honig, Eier, Speisestärke und Rosinen sorgfältig verrühren. 

5.

Die Quarkmasse auf den Quark-Öl-Teig geben, glatt streichen, Aprikosen mit der Schnittseite nach unten darauf verteilen. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 30 Minuten backen. 

6.

Inzwischen Weizenmehl, restlichen Honig, Salz und Butter mit den Händen zu Streusel verarbeiten. Den vorgebackenen Kuchen herausnehmen, die Streusel auf den Kuchen verteilen und weitere 25–30 Minuten backen.

7.

Kuchen herausnehmen, auf dem Backblech auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestauben und in Stücke geschnitten servieren.