Tarte aus Buchweizen mit Erbsenfrischkäsecreme

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Tarte aus Buchweizen mit Erbsenfrischkäsecreme
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig
Kalorien:
2321
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 <none> enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien2.321 kcal(111 %)
Protein72 g(73 %)
Fett198 g(171 %)
Kohlenhydrate53 g(35 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe16,8 g(56 %)
Automatic
Vitamin A2,2 mg(275 %)
Vitamin D3,1 μg(16 %)
Vitamin E6,2 mg(52 %)
Vitamin K110,4 μg(184 %)
Vitamin B₁1,1 mg(110 %)
Vitamin B₂1,7 mg(155 %)
Niacin21,4 mg(178 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure435 μg(145 %)
Pantothensäure4,4 mg(73 %)
Biotin39 μg(87 %)
Vitamin B₁₂2,6 μg(87 %)
Vitamin C57 mg(60 %)
Kalium1.594 mg(40 %)
Calcium592 mg(59 %)
Magnesium177 mg(59 %)
Eisen10 mg(67 %)
Jod56 μg(28 %)
Zink5,5 mg(69 %)
gesättigte Fettsäuren116 g
Harnsäure234 mg
Cholesterin495 mg
Zucker gesamt21 g

Zutaten

für
1
Für den Belag
3 Blätter
1
1
1 EL
250 g
Erbsen tiefgekühlt
weißer Pfeffer
75 ml
trockener Weißwein
125 ml
4 Stiele
4 Stiele
400 g
150 ml
Minzeblättchen zum Garnieren
1 EL
gehackte Pistazienkerne zum Bestreuen
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen, mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.
2.
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine Quicheform mit Butter auspinseln, den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Form inklusive Rand damit auskleiden. Mit Backpapier bedecken, mit Hülsenfrüchten auffüllen und im heißen Ofen ca. 20 Minuten blindbacken. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und den Boden nochmals für 5-10 Minuten in den heißen Ofen schieben. Dann herausnehmen und abkühlen lassen.
3.
Für den Belag die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein hacken. In heißer Butter glasig schwitzen. Die Erbsen hinzufügen, kurz mitschwitzen, salzen, pfeffern, dann den Wein und die Brühe angießen und zugedeckt 5-7 Minuten köcheln lassen. Die Masse pürieren und nach Belieben durch ein Sieb streichen. Die Gelatine in der warmen Masse auflösen und diese auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Minze und das Basilikum waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Den Frischkäse und die Kräuter unter die Erbsenmasse ziehen und abschmecken. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse auf den Mürbteigboden streichen und kalt stellen.
4.
Zum Servieren mit frischer Minze und Pistazien bestreuen..