Zucchini-Paprika-Pizza mit Kartoffeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Zucchini-Paprika-Pizza mit Kartoffeln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h 10 min
Fertig

Zutaten

für
6
Für den Teig
½ Würfel
Hefe ca. 21 g
2 TL
1 TL
3 EL
500 g
Mehl für die Arbeitsfläche
Für den Belag
300 g
kleine Kartoffeln
2 TL
2
kleine Zucchini
2
2
250 ml
passierte Tomaten
Pfeffer aus der Mühle
1 TL
gerebelter Thymian
Rucolablatt zum Garnieren
frischer Thymian zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MehlKartoffelTomateOlivenölHefeZucker
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig die Hefe, Salz und Zucker in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen. Das Olivenöl hinzufügen und zusammen mit dem Mehl zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten. An einem warmen Ort zugedeckt ca. 60 Minuten aufgehen lassen.
2.
In der Zwischenzeit für den Belag die Kartoffeln in kochendem Salzwasser zusammen mit dem Kümmel ca. 20 Minuten garen. Abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Den Backofen auf 230°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Zucchini waschen, putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Paprika waschen, putzen und in Streifen schneiden. Die roten Zwiebeln schälen und in Ringe zerteilen.
3.
Den Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig in der Größe eines Backbleches ausrollen. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit den passierten Tomaten bestreichen. Mit dem vorbereiteten Gemüse, Kartoffelscheiben und Zwiebeln belegen, mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten goldbraun backen, dann mit Rucolablättern und frischem Thymian garnieren.