Backen mit Vollkorn

Apfelkuchen mit Marzipangitter

mit Marzipangitter
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Apfelkuchen mit Marzipangitter

Apfelkuchen mit Marzipangitter - So geht lecker: Dieser Apfelkuchen ist mit seinem Marzipangitter geschmacklich ganz vorne dabei.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,4 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 20 min
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
307
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der Apfelkuchen mit Marzipan sorgt durch den hohen Ballaststoffanteil durch Vollkornmehl, Rosinen und Äpfeln für eine langanhaltende Sättigung und einen konstanten Blutzuckerspiegel. Die Rosinen werten das leckere Rezept außerdem mit Mineralstoffen auf: Eisen, das wichtig für die Blutbildung und den Sauerstofftransport ist, kann durch das Vitamin C u.a. aus der Zitrone gut aufgenommen werden. Calcium und Phosphor halten Knochen und Zähne gesund.

Sind Rosinen bei Ihnen nicht sehr beliebt, können diese auch weggelassen oder durch andere Trockenfrüchte oder auch durch gehackte Nüsse ersetzt werden.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien307 kcal(15 %)
Protein5 g(5 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker7,3 g(29 %)
Ballaststoffe3,7 g(12 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E3,2 mg(27 %)
Vitamin K4,7 μg(8 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin18,7 mg(156 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure25 μg(8 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin7,5 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium252 mg(6 %)
Calcium32 mg(3 %)
Magnesium43 mg(14 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren6 g
Harnsäure38 mg
Cholesterin99 mg

Zutaten

für
16
Zutaten
250 g
1 Msp.
130 g
½
4
Eigelbe (Größe M)
150 g
1 kg
Äpfel (z.B. Boskop)
4 EL
75 g
200 g
2 EL
70 g
Puderzucker aus Birkenzucker
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 Nudelholz, 1 Springform, 1 Topf, 1 Messer, 1 Spritzbeutel

Zubereitungsschritte

1.

Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Mehl mit Backpulver, 80 g Kokosblütenzucker und dem Mark der Vanilleschote mischen. 2 Eigelb und Butter in Stückchen zugeben und alles schnell zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2.

Teig rund ausrollen. Boden einer Springform (28 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Springformrand darum schließen. Teig in die Springform legen und einen 3 cm breiten Rand hochdrücken. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen. Ein Stück Backpapier darauf legen und Erbsen darauf schütten. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3–4) 12–15 Minuten vorbacken. Erbsen und Backpapier entfernen. Kuchenboden abkühlen lassen.

3.

Äpfel vierteln, entkernen und schälen. Äpfel in Spalten schneiden. Mit Apfelsaft in einen Topf geben und knapp gar dünsten. Äpfel mit restlichem Kokosblütenzucker und Rosinen mischen. Die Äpfel auf dem Mürbeteigboden verstreichen. Marzipan in kleine Stücke schneiden und mit Eigelb sowie Zitronensaft geschmeidig rühren, Puderzucker unterrühren.

4.

Sollte die Masse nicht spritzfähig sein, noch etwas Wasser oder Milch unterrühren. Die Marzipanmasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (etwa 5 mm Durchmesser) füllen und ein Gitter auf die Äpfel spritzen, den Rand mit einer Girlande verzieren. Bei Belieben Marzipanverzierung zusätzlich mit verquirltem Eigelb bepinseln. Im Ofen weitere 25–30 Minuten backen.