Macht glücklich

Ausgebackene Akazienblüten

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Ausgebackene Akazienblüten

Ausgebackene Akazienblüten - Snack der etwas anderen Art

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
410
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Hühnerei liefert Eiweiß mit besonders hoher Wertigkeit, welches als Körperbaustoff wichtige Aufgaben übernimmt. Auch alle fettlöslichen Vitamine sowie verschiedene B-Vitamine für bestimmte Stoffwechselvorgänge sind im Ei enthalten.

Wir empfehlen, die Akazienblüten möglichst rasch zu verzehren – so sind sie in jedem Fall noch kross.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien410 kcal(20 %)
Protein16 g(16 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate51 g(34 %)
zugesetzter Zucker9,5 g(38 %)
Ballaststoffe4,1 g(14 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E2,2 mg(18 %)
Vitamin K9,4 μg(16 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin4,6 mg(38 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure62 μg(21 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin19,4 μg(43 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium515 mg(13 %)
Calcium249 mg(25 %)
Magnesium81 mg(27 %)
Eisen5,5 mg(37 %)
Jod25 μg(13 %)
Zink2,9 mg(36 %)
gesättigte Fettsäuren6,1 g
Harnsäure64 mg
Cholesterin126 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
16 Akazienblüten
2 Eier
2 EL Vollrohrzucker
200 g Dinkel-Vollkornmehl
250 ml Milch (3,5 % Fett)
Pflanzenöl zum Frittieren
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Rührschüssel, 1 Schneebesen, 1 Topf

Zubereitungsschritte

1.

Die Eier trennen, die Eigelbe mit dem Vollrohrzucker schaumig rühren. Die Eiweiße steif schlagen. Unter ständigem Rühren das Mehl und die Milch dazugeben, bis ein cremiger Teig entstanden ist. Den Eischnee unterheben. Reichlich Öl zum Frittieren in einem Topf erhitzen. Das Öl ist heiß genug, wenn an einem Kochlöffelstiel, den man ins Fett hält, Bläschen aufzusteigen beginnen. Die Akazienblüten in die Teigmasse eintauchen und im heißen Öl goldgelb backen.

2.

Aus dem Fett herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.