Eierlikör-Karamell-Eisbombe

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Eierlikör-Karamell-Eisbombe
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,8 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 6 h 55 min
Fertig

Zutaten

für
12
Karamelleis
150 g
feiner Zucker
250 ml
1 Prise
1
4
200 ml
Eierliköreis
150 g
kleines Gebäck (Florentiner)
250 ml
125 ml
Außerdem
30 g
gehackte Pistazien
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchSchlagsahneSchlagsahneZuckerEierlikörPistazie
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Eine Eisbombenform (oder eine entsprechende Metallschüssel mit 1 ½ Liter Inhalt) einfrieren.
2.
100 g Zucker goldbraun karamellisieren lassen. Milch und Salz zufügen, Vanilleschote aufschneiden, das Mark herauskratzen und ebenfalls zugeben. Unter Rühren so lange köcheln lassen, bis sich der Karamell gelöst hat.
3.
Eigelb und den restlichen Zucker schaumig rühren. Die kochend heiße Karamellmilch (Vanilleschote entfernen) nach und nach zur Eigelbmasse gießen. Schüssel auf ein heißes Wasserbad setzen und die Masse cremig-schaumig aufschlagen. Nicht kochen lassen. Die Schüssel in Eiswasser stellen und die Masse kalt rühren, dann 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
4.
Die Masse in der Eismaschine nach Anleitung halb fest werden lassen, Sahnen angießen und so lange weiterrühren, bis die Masse cremig-fest ist. Karamelleis in die Eisbombenform geben, am Rand hochdrücken, so dass in der Mitte eine Mulde entsteht. 1,5 Stunden einfrieren.
5.
75 g Florentiner grob würfeln. Die Sahne steif schlagen, Eierlikör mit einem Teigschaber untermengen, zum Schluss die Florentiner unterziehen. Die Masse in die Mulde mit dem Karamelleis geben und glattstreichen. 3,5 Stunden einfrieren.
6.
25 Minuten vor dem Servieren die Form in den Kühlschrank stellen. Die Eisbombe auf eine Platte stürzen, die übrigen Florentiner an den Rand setzen. Die Eisbombe mit Pistazien bestreuen.