Fleisch-Gemüse-Eintopf

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Fleisch-Gemüse-Eintopf
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 8 h 30 min
Fertig
Kalorien:
417
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien417 kcal(20 %)
Protein36 g(37 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate24 g(16 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5 g(17 %)
Automatic
Vitamin A1,8 mg(225 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin K25,6 μg(43 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin16,6 mg(138 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure37 μg(12 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin11 μg(24 %)
Vitamin B₁₂8 μg(267 %)
Vitamin C19 mg(20 %)
Kalium1.229 mg(31 %)
Calcium60 mg(6 %)
Magnesium66 mg(22 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink9 mg(113 %)
gesättigte Fettsäuren6,8 g
Harnsäure225 mg
Cholesterin95 mg
Zucker gesamt8 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 kg Rindfleisch aus Keule oder Schulter
2 Zwiebeln
4 mittelgroße Kartoffeln ca. 500 g
6 Möhren
3 Stangen Staudensellerie
2 Knoblauchzehen
40 g Mehl
1 TL grobes Salz
½ TL Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl
2 Lorbeerblätter
2 TL Paprikapulver süß
1 EL Worcestersauce
350 ml Rindfleischbrühe
120 ml Rotwein
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das abgebrauste Fleisch gut trocken tupfen und in etwa 2-3 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln, Kartoffeln, Möhren, Sellerie und Knoblauch schälen und alles in mundgerechte Stücke, bzw. Würfel oder Scheiben schneiden.
2.
Das Mehl mit dem Salz und Pfeffer in einen Plastikbeutel geben und das Fleisch gut untermengen und mit der Mischung umhüllen.
3.
Das Öl in eine heiße Pfanne geben und darin das Fleisch rundherum bei mittlerer Hitze braun anbraten. Anschließend in den Schmortopf füllen und das vorbereitete Gemüse gleichmäßig darüber verteilen. Mit den Lorbeerblättern, Paprikapulver und Worcestershire Sauce würzen. Die Brühe und den Rotwein angießen und zugedeckt, je nach Topf, 8-10 Stunden auf niedriger Stufe garen lassen.
4.
Vor dem Servieren nochmal abschmecken.