Frikadellen nach Münchner Art (Fleischpflanzerl) dazu Sauerkraut

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Frikadellen nach Münchner Art (Fleischpflanzerl) dazu Sauerkraut
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
581
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien581 kcal(28 %)
Protein36 g(37 %)
Fett42 g(36 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,1 g(17 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,8 mg(15 %)
Vitamin K75,6 μg(126 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin15,9 mg(133 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure88 μg(29 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin9,1 μg(20 %)
Vitamin B₁₂5,2 μg(173 %)
Vitamin C48 mg(51 %)
Kalium1.227 mg(31 %)
Calcium132 mg(13 %)
Magnesium72 mg(24 %)
Eisen4,5 mg(30 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink6,8 mg(85 %)
gesättigte Fettsäuren18,1 g
Harnsäure211 mg
Cholesterin171 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
4
Für die Fleischpflanzerl
1 altbackene Brötchen
1 Schalotte
3 EL frisch gehackte Petersilie
600 g gemischtes Hackfleisch
1 EL mittelscharfer Senf
1 Ei
20 g Butterschmalz
Für das Sauerkraut
1 Zwiebel
40 g Schweineschmalz
800 g Sauerkraut Dose
1 Lorbeerblatt
4 Wacholderbeeren
100 ml trockener Weißwein
100 ml Fleischbrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsschritte

1.
Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Das Schmalz in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin hell anschwitzen. Das Sauerkraut zugeben, 5 Minuten anschwitzen und dabei mit einer Gabel auflockern. Die Gewürze einlegen, den Wein und die Brühe angießen und zugedeckt ca. 1 Stunde köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
2.
Für die Fleischpflanzerl die Semmel in lauwarmen Wasser einweichen. Die Schalotte abziehen, fein hacken und in einer Pfanne mit 1 EL Öl glasig schwitzen. Die Hälfte der gehackten Petersilie untermischen, vom Herd ziehen und mit dem Hackfleisch, Senf, Ei und der gut ausgedrückten Semmel verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Hackfleischmasse kleine Fleischpflanzerl formen und diese in heißem Butterschmalz rundherum goldbraun braten. Die Hitze reduzieren und die Fleischpflanzerl gar ziehen lassen. Das Sauerkraut in einer Schale verteilen, die Fleischpflanzerl darauf anrichten und mit der restlichen Petersilie bestreut servieren.
 
Das Rezept ist zwar gut gemeint, bestimmt auch schmackhaft, aber es hat mit echten bayerischen Fleischpflanzerl rein gar nichts gemein. Fleischpflanzerl bestehen aus gekochtem Rind- und Schweinefleisch, welches zusammen mit den Gewürzen, Möhren incl. dem Grün etc. durch den Fleischwolf gedreht und anschließend in Schweineschmalz gebraten wird. Man sollte uralte Originalrezepte nicht einfach außer Acht lassen und durch anspruchslose Rezepturen ersetzten. Gerade die Fleischpflanzerl sollten das bleiben was sie sind: Original bayerisch! Genau wie Sie Köttbular zu den Frikadellen einreihen. Das ist nicht richtig!