Vegan abnehmen

Frühlings-Asia-Reis-Bowl mit Erdnuss-Dressing

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Frühlings-Asia-Reis-Bowl mit Erdnuss-Dressing

Frühlings-Asia-Reis-Bowl mit Erdnuss-Dressing - Radieschen sorgen für Vitamin-C-Power | Foto: Iris Lange-Fricke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
386
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Radieschen machen die Frühlings-Asia-Reis-Bowl mit Erdnuss-Dressing zu einem richtig fitten Gericht! Denn die kleinen Knollen versorgen Ihren Körper mit 29 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm – das entspricht mehr als einem Viertel des durchschnittlichen Tagesbedarfs. Die Erdnüsse in diesem Rezept liefern reichlich Magnesium. Dieser Mineralstoff hält Ihre Nerven, Muskeln und Zellen gesund.

Sie können die Bowl gerne abwandeln und anstelle der Erbsen auch tiefgekühlte Bohnen oder Edamame nehmen. Die Kresse kann gegen andere Sprossen, zum Beispiel Radieschensprossen, ausgetauscht werden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien386 kcal(18 %)
Protein16 g(16 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate49 g(33 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,9 g(33 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,6 mg(22 %)
Vitamin K47,8 μg(80 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin8,6 mg(72 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure169 μg(56 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin12,3 μg(27 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C42 mg(44 %)
Kalium598 mg(15 %)
Calcium107 mg(11 %)
Magnesium85 mg(28 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink2,4 mg(30 %)
gesättigte Fettsäuren2,1 g
Harnsäure154 mg
Cholesterin0,1 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Bund
1 Bund
400 g
tiefgekühlte Erbsen
Jodsalz mit Fluorid
1 Stück
Ingwer (10 g)
2 EL
3 EL
1
1 EL
Erdnussmus (15 g)
2 EL
3 EL
2 Packung
reis-fit Express Basmatireis
1 Kästchen
Produktempfehlung

Ausgewogen, schnell und natürlich: Hier kommt Reisgenuss in nur 2 Minuten. 
Für den reis-fit Express Basmati-Reis wird der Reis schonend vorgedämpft. Er ist ruckzuck fertig und gelingt immer perfekt – egal ob in der Mikrowelle oder in der Pfanne. Der Basmati-Reis hat seine Heimat im Himalaya. Die reine Höhenluft und das klare, mineralreiche Wasser sorgen für das unvergleichliche Geschmackserlebnis.

Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Topf, 1 beschichtete Pfanne

Zubereitungsschritte

1.

Radieschen putzen, waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in 3 cm lange Stücke schneiden. Erbsen in kochendem Salzwasser 5 Minuten garen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Nebenher Ingwer schälen und hacken.

2.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Frühlingszwiebeln, Erbsen und Ingwer darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseitestellen.

3.

Für das Dressing Erdnusskerne hacken. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und hacken. Erdnussmus mit Sojasauce, 2 EL Limettensaft und 3 EL Wasser verquirlen. Mit der Hälfte der gehackten Erdnüsse sowie der gehackten Chilischote mischen. Mit Pfeffer abschmecken.

4.

Reis durch sanftes Drücken der Packungen auflockern, Packungen aufreißen und Reis mit 4 EL Wasser und restlichem Limettensaft in eine heiße Pfanne geben und alles 2–3 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.

5.

Kresse vom Beet schneiden. In 4 Bowls den Reis und das Gemüse anrichten, mit dem Dressing beträufeln und mit den restlichen Nüssen und der Kresse bestreuen.