Gänsebraten mit Kartoffelkloß, Rotkraut und Sauerkraut

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gänsebraten mit Kartoffelkloß, Rotkraut und Sauerkraut
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 3 h 15 min
Fertig
Kalorien:
1846
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.846 kcal(88 %)
Protein83 g(85 %)
Fett159 g(137 %)
Kohlenhydrate22 g(15 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,4 g(18 %)
Vitamin A1,2 mg(150 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin K15,5 μg(26 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂1,4 mg(127 %)
Niacin51,6 mg(430 %)
Vitamin B₆3,2 mg(229 %)
Folsäure67 μg(22 %)
Pantothensäure3,5 mg(58 %)
Biotin36,5 μg(81 %)
Vitamin B₁₂1,6 μg(53 %)
Vitamin C23 mg(24 %)
Kalium2.676 mg(67 %)
Calcium107 mg(11 %)
Magnesium150 mg(50 %)
Eisen10,6 mg(71 %)
Jod24 μg(12 %)
Zink11,6 mg(145 %)
gesättigte Fettsäuren46,1 g
Harnsäure854 mg
Cholesterin463 mg
Zucker gesamt10 g

Zutaten

für
8
Zutaten
4 Zwiebeln
2 Petersilienwurzeln
4 Möhren
1 altbackenes Brötchen
1 junge Gans küchenfertig, ca. 4 kg, mit Innereien
2 Schalotten
20 g Butter
200 g gegarte Maronen vakuumverpackt
2 EL frisch gehackte Petersilie
1 Ei
Salz
Pfeffer aus der Mühle
500 ml dunkles Bier
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
BierMaroneButterPetersilieZwiebelPetersilienwurzel
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Gemüse schälen und in grobe Stücke schneiden. Brötchen in lauwarmen Wasser einweichen. Innereien waschen, putzen und klein würfeln. Schalotten abziehen und fein hacken. In einer Pfanne die Butter zerlassen und und die Schalotten glasig schwitzen. Die Innereien zugeben und kurz mitbraten. Die Masse in eine Schüssel geben, abkühlen lassen und mit der Hälfte der gehackten Maronen, Petersilie, gut ausgedrücktem Brötchen und Ei vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Gans waschen, trocken tupfen und innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Maronenmasse füllen und die Öffnung mit Küchengarn verschließen. Die Gans mit einer Tasse Wasser und der Brustseite nach unten in einen Bräter legen. Die Zwiebel-, Petersilienwurzel- und Möhrenstücke sowie den restlichen Maronen rundherum verteilen. Den Bräter in den kalten Ofen schieben, diesen auf 200°C Ober-und Unterhitze einschalten und die Gans 1 Stunde darin braten. Danach die Gans wenden und weitere ca. 1,5 Stunden braten. Die Gans währenddessen ab und zu mit Bier übergießen und bräunen lassen.
2.
Die fertige Gans aus dem Bräter nehmen und im abgeschalteten Backofen warm halten. Die Sauce passieren, das Fett abschöpfen, nach Bedarf noch etwas Wasser zugeben oder einköcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit der tranchierten Gans servieren.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite