EatSmarter Exklusiv-Rezept

Gebratene Rotbarbenfilets

mit Limetten-Zitronen-Sauce
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebratene Rotbarbenfilets

Gebratene Rotbarbenfilets - Mediterran inspirierter Hingucker, der wenig Arbeit macht und dabei super schmeckt

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
286
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wie alle Seefische liefern auch die appetitlich anzusehenden Rotbarben eine gute Portion Protein und versorgen uns mit den für Herz und Gefäße so wichtigen ungesättigten Fettsäuren.

Ihrem Namen zum Trotz sind die leckeren Fische keineswegs mit den Barben, sondern mit den Barschen verwandt. Die meisten Rotbarben stammen aus dem Atlantik und aus dem Mittelmeer; in mediterranen Ländern kommen sie entsprechend häufig auf den Grill oder in die Pfanne.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien286 kcal(14 %)
Protein39 g(40 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate4 g(3 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe1 g(3 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,8 mg(40 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin9,4 mg(78 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure27 μg(9 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin7,7 μg(17 %)
Vitamin B₁₂1,8 μg(60 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium589 mg(15 %)
Calcium58 mg(6 %)
Magnesium71 mg(24 %)
Eisen1,9 mg(13 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink2,5 mg(31 %)
gesättigte Fettsäuren3 g
Harnsäure286 mg
Cholesterin163 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D5,4 μg(27 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin K3,4 μg(6 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin15,7 mg(131 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure31 μg(10 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin5,6 μg(12 %)
Vitamin B₁₂4 μg(133 %)
Vitamin C14 mg(15 %)
Kalium801 mg(20 %)
Calcium111 mg(11 %)
Magnesium70 mg(23 %)
Eisen3,4 mg(23 %)
Jod594 μg(297 %)
Zink1,5 mg(19 %)
gesättigte Fettsäuren5 g
Harnsäure260 mg
Cholesterin152 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Bio-Limette
1 Bio-Zitrone
4 Zweige Zitronenthymian
2 EL Mandelblättchen
720 g Rotbarbenfilet (Doppelfilets 4 Rotbarbenfilets)
Salz
Pfeffer
2 EL Olivenöl
1 EL Joghurtbutter
1 TL Rohrzucker
1 EL rosa Pfefferbeeren
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 kleine Pfanne, 1 Holzlöffel, 1 große beschichtete Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 Backblech, 1 Backpapier, 1 Teelöffel, 1 Küchenpapier

Zubereitungsschritte

1.
Gebratene Rotbarbenfilets Zubereitung Schritt 1

Limette und Zitrone heiß abwaschen, trockenreiben und in Scheiben schneiden. Thymian waschen und trockenschütteln.

2.
Gebratene Rotbarbenfilets Zubereitung Schritt 2

Mandelblättchen in einer kleinen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Fischfilets abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3.
Gebratene Rotbarbenfilets Zubereitung Schritt 3

Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Fischfilets darin auf der Hautseite 2-3 Minuten braten, dann wenden und noch 1 Minute fertigbraten.

4.
Gebratene Rotbarbenfilets Zubereitung Schritt 4

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Fischfilets aus der Pfanne nehmen und darauflegen. Im vorgeheizten Backofen bei 80 °C (Umluft: 60 °C, Gas: Stufe 1) warm halten.

5.
Gebratene Rotbarbenfilets Zubereitung Schritt 5

Butter in der Pfanne erhitzen. Limetten- und Zitronenscheiben sowie Thymian darin kurz anbraten. Zucker zugeben und alles unter Rühren 3-4 Minuten braten.

6.
Gebratene Rotbarbenfilets Zubereitung Schritt 6

Auf eine Platte geben und die Fischfilets darauf verteilen. Pfefferbeeren und Mandelblättchen darüberstreuen und servieren.

 
Zu Fisch gehören für meinen Geschmack herbe Aromen, hab mich sehr über dieses Rezept gefreut. Ideal, wenn man Gäste hat, weils echt toll aussieht auf dem Teller.