print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Hackbraten aus Putenfleisch mit Püree

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hackbraten aus Putenfleisch mit Püree
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
800 g
1
1 EL
gehackte Petersilie
1 TL
frisch gehackter Thymian
100 g
2
altbackene Brötchen
2
Pfeffer aus der Mühle
Für das Püree
600 g
mehligkochende Kartoffeln
4
½
2 EL
Außerdem
3 EL
1 EL
1 EL
180 ml
lauwarme Milch

Zubereitungsschritte

1.

Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2.

Das Brötchen einweichen und gut ausdrücken. Die Putenbrust waschen, trocken tupfen, in kleine Würfel schneiden und durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs drehen.

3.

Die Zwiebel abziehen, fein hacken, in einer heißen Pfanne mit 1 EL heißem Öl glasig schwitzen. Vom Herd ziehen und abkühlen lassen. Die Kräuter untermischen.

4.

Das Hackfleisch mit Brötchen, Speckwürfeln, Eiern und der Zwiebelmischung verneten. Salzen und pfeffern. Mit nassen Händen zu einem Laib formen und in eine mit Öl ausgepinselte Auflaufform legen. Im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten braten.

5.

Zwischenzeitlich die Kartoffeln schälen, waschen, grob teilen und in kochendem Salzwasser ca. 25 Minuten garen.

6.

Den Knoblauch abziehen und in schmale Scheiben schneiden. Den Radicchio waschen, putzen und in schmale Streifen schneiden. In einer Pfanne die Butter zerlassen und den Knoblauch goldbraun braten. Den Radicchio zugeben, kurz mitschwitzen, vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

7.

Den Ketchup mit der Konfitüre und der Sojasauce verrühren und 15 Minuten vor Ende der Garzeit den Hackbraten damit bestreichen.

8.

Die Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen, durch eine Kartoffelpresse drücken und mit der Milch zu einem glatten Püree verarbeiten. Die Knoblauch-Radicchio-Masse unterheben und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat abschmecken.

Video Tipps

Wie Sie Kartoffeln richtig schälen und waschen
Schreiben Sie den ersten Kommentar