EatSmarter Exklusiv-Rezept

Hähnchengeschnetzeltes

mit Röstitalern
4.88889
Durchschnitt: 4.9 (9 Bewertungen)
(9 Bewertungen)
Hähnchengeschnetzeltes

Hähnchengeschnetzeltes - Hähnchengeschnetzeltes für eilige Köche, das geschmacklich viel hermacht und auch Anfängern problemlos gelingt

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
327
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die schnelle Hähnchenpfanne verzeichnet speziell beim Vitamin B6 viele Pluspunkte. Zusammen mit Vitamin B12 und Folsäure reguliert das Vitamin den Abbau von Homocystein. Diese Substanz entsteht im Rahmen des Eiweißstoffwechsels und erhöht Studien zufolge das Arteriosklerose-Risiko (Arterienverkalkung).

Idealer Begleiter, der zusätzlich Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe bringt: Feldsalat, angerichtet mit einem Dressing aus Balsamessig, Olivenöl und etwas Honig.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien327 kcal(16 %)
Protein32 g(33 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate13 g(9 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,5 g(8 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E2,5 mg(21 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin20,3 mg(169 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure43 μg(14 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin5,6 μg(12 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C21 mg(22 %)
Kalium853 mg(21 %)
Calcium56 mg(6 %)
Magnesium63 mg(21 %)
Eisen1,6 mg(11 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink1,4 mg(18 %)
gesättigte Fettsäuren6,1 g
Harnsäure252 mg
Cholesterin109 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
Katrin Koelle

Zutaten

für
2
Zutaten
160 g Röstitaler (4 Röstitaler; tiefgekühlt; Fertigprodukt)
2 Schalotten
3 Zweige Thymian
150 g sehr kleine Kirschtomaten
250 g Hähnchenbrustfilet (2 Hähnchenbrustfilets)
1 EL Rapsöl
100 ml Geflügelbrühe
50 ml Kochsahne
Salz
Pfeffer
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backblech, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sieb, 1 großes Messer, 1 Backpapier, 1 beschichtete Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 Messbecher, 1 Küchenpapier

Zubereitungsschritte

1.
Hähnchengeschnetzeltes Zubereitung Schritt 1
Röstitaler nach Packungsanleitung ohne Fett im vorgeheizten Backofen auf einem Backblech von beiden Seiten knusprig backen.
2.
Hähnchengeschnetzeltes Zubereitung Schritt 2
Inzwischen die Schalotten schälen und fein würfeln.
3.
Hähnchengeschnetzeltes Zubereitung Schritt 3
Thymian waschen, trockenschütteln und die Blättchen abstreifen. Tomaten waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.
4.
Hähnchengeschnetzeltes Zubereitung Schritt 4
Hähnchenfilets abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Mit einem großen Messer zuerst längs in Streifen, dann die Streifen in kurze Stücke schneiden.
5.
Hähnchengeschnetzeltes Zubereitung Schritt 5
Rapsöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Hähnchenstreifen darin unter häufigem Wenden bei mittlerer Hitze rundum goldbraun anbraten.
6.
Hähnchengeschnetzeltes Zubereitung Schritt 6
Schalotten und etwa 2/3 der Thymianblättchen zufügen und unter häufigem Wenden 2-3 Minuten mitbraten. Brühe und Sahne dazugießen und unterrühren.
7.
Hähnchengeschnetzeltes Zubereitung Schritt 7
Salzen, pfeffern und die ganze Tomaten dazugeben. Unter gelegentlichem Rühren weitere 3-4 Minuten garen. Hähnchengeschnetzeltes mit den Röstitalern auf Tellern anrichten, mit restlichem Thymian bestreuen und servieren.
Bild des Benutzers irina_gaft
Ein sehr leckeres Gericht! Wir haben statt Rösti Couscous gemacht - es hat wunderbar miteinander harmoniert.
 
Sehr, sehr leckeres Gericht. Da ich nicht unbedingt die große Köchin bin, fand ich das Rezept von den Zutaten und der Zubereitung her sehr ansprechend. Und jetzt bin ich froh, dass ich es ausprobiert habe. :-) Ich werde es definitiv öfters essen.
 
Lecker! Ich habe es (eher ausversehen) mit recht viel Weißwein köcheln lassen, aber ich glaube auch deswegen hat es am Ende so super lecker geschmeckt.
 
Stimmen die Kalorienangaben? Scheint mir doch mitsamt der Rösti-Taler ein bisschen wenig! :) LG EAT SMARTER sagt: Ja, wir haben extra noch einmal in unserer Rezeptentwicklung nachgefragt. Es sind nur 2 kleine Röstitaler pro Portion und die Zubereitung des Geschntzelten ist sehr fettarm.
 
Hallo! Was könnte man statt Kochsahne noch verwenden? Gibt es noch was fettärmeres?? LG EAT SMARTER sagt: Noch fettärmer ist in diesem Fall schwierig. Wir empfehlen dann, lieber auf die Rösti zu verzichten und gekochte Kartoffeln dazu zu servieren.
 
Das Gericht war wirklich sehr lecker! Ich bin auch davon satt geworden! Wird es auf jeden Fall öfter geben.
 
Warum wird eigentlich bei so vielen Rezepten Rapsöl verwendet? Rapsöl riecht und schmeckt unangenehm und ich sehe auch keinen weiteren Vorteil dabei. Ich selbst benutze für alles Olivenöl, zum Braten das säureärmere 0,4 Grad und Jungfernöle für Salate, Gemüse oder sogar auch mal zum Kurzbraten. EAT SMARTER sagt: natives Rapsöl für die kalte Küche hat einen sehr eigenen Geschmack und Geruch, den nicht jeder schätzt. Raffiniertes Rapsöl zum Braten ist verhältnismäßig hoch erhitzbar, ernährungsphysiologisch sehr wertvoll und neutral im Geschmack. Ideal also für alle Gerichte, in denen man den "mediterranen" Geschmack von Olivenöl vielleicht nicht so schätzt. Sie können natürlich auch Olivenöl verwenden (zum Braten allerdings möglichst nicht das native, es verbrennt leicht). Ernährungsexperten raten, verschiedene hochwertige Pflanzenöle einzusetzen, um alle Vorteile der einzelnen Sorten auszunutzen.
 
Superleckeres,schönes Rezept! Musste aber die Tomaten aufgrund Allergie weglassen. Hat aber dem Geschmack keinen Abbruch getan. Aber statt den Röstis habe ich Pellkartoffeln mit Quark serviert. Passte meiner Meinung nach besser und ist auch gesünder :) (ich kaufe ungerne und so gut wie gar keine Fertigprodukte). EAT SMARTER sagt: Schöne Idee.
 
Schön einfach und schnell gemacht und es schmeckt total lecker! Allerdings machen mich die zwei Röstitaler nicht wirklich satt, daher werde ich da das nächste Mal lieber Reis dazu essen. Der Feldsalat macht sich gut als Beilage.