Smarte Weihnachtsplätzchen

Himbeer-Spitzbuben

5
Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Himbeer-Spitzbuben

Himbeer-Spitzbuben - Knusprige Plätzchen mit gemahlenen Mandeln.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
89
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Ob Spitzbuben, Linzer Plätzchen oder Linzer Augen, allen ist der Mürbeteig mit Mandeln und die fruchtige Füllung gemein. Dabei sind Mandel reich an einfach ungesättigten Fettsäuren, die das "schlechte" LDL-Cholesterin im Körper senken können. Zudem sind die Nüsse eine ausgezeichnete Quelle für Folsäure, Vitamin E und B-Vitamine. Gut zu wissen: Mandeln liefern viel Eiweiß, aber auch Eisen!

Etikett studieren lohnt sich: Übliche Konfitüren enthalten zwischen 50 und 60 Gramm Zucker. Bei den Fruchtaufstrichen, die mit einem hohen Fruchtgehalt von 70 bis über 75 Prozent werben, liegt der Zuckeranteil oft um die 40 Prozent, teilweise aber auch deutlich niedriger. So werden die Spitzbuben nicht zu einer Zuckerfalle!

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien89 kcal(4 %)
Protein2 g(2 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate8 g(5 %)
zugesetzter Zucker3,3 g(13 %)
Ballaststoffe0,4 g(1 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,6 mg(5 %)
Vitamin K1,6 μg(3 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,2 mg(2 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure3,6 μg(1 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin0,7 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium30 mg(1 %)
Calcium5,8 mg(1 %)
Magnesium5 mg(2 %)
Eisen0,2 mg(1 %)
Jod0,5 μg(0 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren2,8 g
Harnsäure1,5 mg
Cholesterin17,7 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
30
Zutaten
1
250 g
50 g
50 g
1 Prise
1
150 g
Butter (kalt)
150 g
Puderzucker aus Erythrit zum Bestauben

Zubereitungsschritte

1.

Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. 1/2 TL Zitronenabrieb, Dinkelmehl, Mandeln, Honig, Salz, Ei und Butter zügig zu einem geschmeidigen Mürbeteig kneten. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2.

Mürbeteig ca. 4 mm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstecher (ca. 4 cm Durchmesser) Plätzchen ausstechen. Mit kleinen Sternausstecher in die Hälfte der Plätzchen Fenster stechen. 

3.

Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 8–10 Minuten backen.

4.

Plätzchen mit Loch mit Puderzucker aus Erythrit bestauben. Fruchtaufstrich glatt rühren und auf die warmen Plätzchen ohne Loch streichen und mit der anderen Hälfte zusammensetzen. Leicht andrücken und auskühlen lassen. Spitzbuben sind trocken aufbewahrt 2 Wochen haltbar.