Hirschragout mit breiten Nudeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hirschragout mit breiten Nudeln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 45 min
Zubereitung
Kalorien:
629
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien629 kcal(30 %)
Protein41 g(42 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate68 g(45 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,2 g(31 %)
Automatic
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin K81,9 μg(137 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin9,7 mg(81 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure79 μg(26 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin11,1 μg(25 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C27 mg(28 %)
Kalium1.027 mg(26 %)
Calcium235 mg(24 %)
Magnesium91 mg(30 %)
Eisen5,8 mg(39 %)
Jod24 μg(12 %)
Zink8,1 mg(101 %)
gesättigte Fettsäuren6,2 g
Harnsäure235 mg
Cholesterin154 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g Hirschfleisch
2 Zwiebeln
1 Möhre
3 EL Olivenöl
200 ml Wildfond (Glas)
150 ml Rotwein
3 Tomaten
1 EL Tomatenmark
Muskat
¼ TL Nelkenpulver
1 TL Thymian getrocknet
Salz
Pfeffer aus der Mühle
8 geröstete Maroni (Esskastanien)
350 g Pappardelle
1 EL Orangenzesten
Rucolablatt
50 g Parmesan am Stück

Zubereitungsschritte

1.
Das Hirschfleisch in mundgerechte Würfel schneiden.
2.
Zwiebeln und Möhre schälen. und in feine Würfel schneiden. Tomaten überbrühen, häuten, vierteln, entkernen und kleinschneiden.
3.
Fleisch in einem Topf mit heißem Olivenöl rundum braun anbraten, Möhren und Zwiebel zugeben und kurz mitbraten, dann Brühe und Rotwein angießen, das Tomatenmark und Tomaten einrühren und die Gewürze zugeben. Zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden schmoren lassen, abschmecken. Maroni schälen und in kleine Würfel schneiden. 10 Min. vor Ende der Schmorzeit ins Ragout geben.
4.
Die Nudeln in reichlich Salzwasser laut Packungsangabe bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen. Nudeln mit Orangenzesten und Rucola vermengen, auf Teller anrichten, Hirschsugo darüber verteilen und Parmesan mit einem Sparschäler darüber hobeln.