Kichererbsen-Puffer mit Gemüse

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kichererbsen-Puffer mit Gemüse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h
Zubereitung
Kalorien:
393
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien393 kcal(19 %)
Protein16 g(16 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate29 g(19 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe13,7 g(46 %)
Automatic
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D1,1 μg(6 %)
Vitamin E19,3 mg(161 %)
Vitamin K65,7 μg(110 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin6 mg(50 %)
Vitamin B₆1,4 mg(100 %)
Folsäure338 μg(113 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin25,9 μg(58 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C663 mg(698 %)
Kalium1.112 mg(28 %)
Calcium196 mg(20 %)
Magnesium92 mg(31 %)
Eisen4,4 mg(29 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink2,3 mg(29 %)
gesättigte Fettsäuren10 g
Harnsäure127 mg
Cholesterin143 mg
Zucker gesamt16 g

Zutaten

für
4
Zutaten
150 g
1 Bund
2
Eier (Größe M)
2 EL
3 EL
geriebener Käse
2
750 g
750 g
750 g
2
2 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
PaprikaschoteKichererbseKäseMajoranÖlSalz
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen. Abgießen, in reichlich Wasser mit einem Teelöffel Salz etwa 60 Minuten kochen. Kichererbsen abtropfen lassen, 1/3 beiseite stellen. Den Rest pürieren. Die ganzen Kichererbsen zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Majoran abspülen, trockenschütteln und fein hacken. Mit Eiern, Paniermehl und Käse zu den Kichererbsen geben. Knoblauch pellen, zerdrücken und zufügen.

2.

Ovale, dicke Puffer aus der Masse formen. Öl erhitzen. Die Puffer von beiden Seiten je 5 Minuten braten, warm stellen. Paprikaschoten vierteln, putzen, waschen und in Streifen schneiden. Zwiebeln pellen und fein schneiden. Öl erhitzen, Paprika- und Zwiebelstreifen darin 10 Minuten dünsten. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen und zu den Puffern reichen.

 
Kann man dafür auch Kichererbsen aus der Dose verwenden. Dann spart man sich das einweichen und kochen
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Puckel, ja, das geht auch. Viele Grüße von EAT SMARTER!