Kräuter-Putenbraten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kräuter-Putenbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
413
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien413 kcal(20 %)
Protein62 g(63 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker6 g(24 %)
Ballaststoffe3,1 g(10 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin K53,9 μg(90 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin38,2 mg(318 %)
Vitamin B₆1,3 mg(93 %)
Folsäure54 μg(18 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin27,1 μg(60 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C60 mg(63 %)
Kalium1.102 mg(28 %)
Calcium109 mg(11 %)
Magnesium69 mg(23 %)
Eisen3,7 mg(25 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink4,7 mg(59 %)
gesättigte Fettsäuren3,3 g
Harnsäure327 mg
Cholesterin119 mg
Zucker gesamt15 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg
1 Handvoll
1 Handvoll
5 Stiele
2 Stiele
2 TL
2
unbehandelte Orangen
Pfeffer geschrotet
2 EL
250 ml
2 EL
flüssiger Honig
2 EL

Zubereitungsschritte

1.
Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und längs einschneiden. Dabei ausbreiten und weiterschneiden bis ein Rechteck mit ca. 2 cm Dicke entstanden ist (oder vom Metzger vorbereiten lassen). Die Kräuter abbrausen, trocken schütteln, abzupfen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Unter die Kräuter mengen. Das Fleisch salzen, mit dem Meerrettich bestreichen und mit der Kräutermischung bestreuen. Einrollen und mit Küchengarn binden.
2.
Die Orangen heiß waschen, trocken reiben und die Schale in Zesten abziehen. Den Saft auspressen.
3.
Den Ofen auf 160°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
4.
Das Fleisch rundherum mit Salz und Pfeffer würzen und in einem heißen Bräter im Öl rundherum braun anbraten. Mit dem Orangensaft und der Brühe ablöschen, die Zesten zugeben und den Honig über das Fleisch träufeln. Im Ofen ca. 1 Stunde fertig garen. Zwischendurch immer wieder mit der Sauce übergießen und nach Bedarf Brühe ergänzen.
5.
Den Bräter aus dem Ofen nehmen, das Fleisch aus der Sauce heben und auf einer vorgewärmten Platte mit Alufolie abgedeckt ruhen lassen. Die Sauce auf etwa die Hälfte einkochen lassen, von der Hitze nehmen, die Crème fraîche zugeben und untermixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6.
Das Küchengarn entfernen und den Braten in Scheiben geschnitten mit der Sauce servieren.