Orangen-Putengeschnetzeltes

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Orangen-Putengeschnetzeltes
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 25 min
Fertig
Kalorien:
389
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien389 kcal(19 %)
Protein62 g(63 %)
Fett8 g(7 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,7 mg(31 %)
Vitamin K6,2 μg(10 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin38 mg(317 %)
Vitamin B₆1,3 mg(93 %)
Folsäure43 μg(14 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin27,8 μg(62 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C50 mg(53 %)
Kalium1.103 mg(28 %)
Calcium86 mg(9 %)
Magnesium68 mg(23 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink4,6 mg(58 %)
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Harnsäure332 mg
Cholesterin110 mg
Zucker gesamt16 g

Zutaten

für
4
Zutaten
2 unbehandelte Orangen
40 g Sultaninen
1 kg Putenbrustfilet
1 rote Chilischote
1 Zwiebel
2 EL Pflanzenöl
1 EL Ras el-Hanout
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 Stiele Minze

Zubereitungsschritte

1.
Eine Orange heiß waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Den Saft der zweiten Orange auspressen und darin die Sultaninen einweichen.
2.
Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Die Chilischote waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Zusammen mit dem Chili in einer heißen Pfanne im Öl glasig anschwitzen. Das Putenfleisch dazugeben, mit Raz el Hanout, Salz und Pfeffer würzen und 1-2 Minuten anbraten. Mit dem Orangensaft und den Sultaninen ablöschen, die Orangenscheiben dazugeben und unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Minuten gar ziehen lassen.
3.
Die Minze abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen, über das Geschnetzelte streuen, abschmecken und servieren.
 
Das Essen schmeckt wirklich sehr gut. Ras el - Hanout ist eine wirklich interessante Gewürzmischung. Das Gericht hat alles. Süße, schärfe und viel Aroma. Wir haben dazu Basmatireis gegessen. Könnte mir aber auch sehr gut ein flaches Fladenbrot dazu vorstellen.