Rezept von Mario Kotaska
Starkoch-Rezept

Zander in der Kartoffelkruste

mit Gurkensalat und Senfsauce
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Zander in der Kartoffelkruste

Zander in der Kartoffelkruste - Zarter Fisch mit knuspriger Haube. Foto: Maria Großmann & Monika Schuerle

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
945
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der zarte Zander versorgt uns mit jeder Menge hochwertigem Eiweiß, das der Körper unter anderem für den Muskelaufbau benötigt. Salatgurken bestehen zu einem Großteil aus Wasser und helfen somit, das tägliche Flüssigkeitssoll zu erreichen. Das sorgt für eine straffe Haut.

Sie verzichten auf Alkohol? Kein Problem: Ersetzen Sie in diesem Fall Weißwein und Noilly Prat einfach durch weitere Hühnerbrühe. Wer keinen Champagneressig bekommt, kann stattdessen weißen Balsamessig verwenden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien945 kcal(45 %)
Protein71 g(72 %)
Fett61 g(53 %)
Kohlenhydrate21 g(14 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe4,4 g(15 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D2,7 μg(14 %)
Vitamin E7,6 mg(63 %)
Vitamin K55,9 μg(93 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂1,1 mg(100 %)
Niacin24,4 mg(203 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure95 μg(32 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin15,2 μg(34 %)
Vitamin B₁₂5,2 μg(173 %)
Vitamin C50 mg(53 %)
Kalium2.143 mg(54 %)
Calcium338 mg(34 %)
Magnesium236 mg(79 %)
Eisen4,8 mg(32 %)
Jod35 μg(18 %)
Zink3,3 mg(41 %)
gesättigte Fettsäuren27,2 g
Harnsäure429 mg
Cholesterin340 mg
Zucker gesamt13 g

Zutaten

für
2
Für den Gurkensalat
1 Salatgurke
Salz
Zucker
1 rote Zwiebel
½ Bund Dill
1 TL mittelscharfer Senf
1 EL Champagneressig
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Olivenöl
Für die Senfsauce
2 Schalotten
1 Zitrone
1 EL Butter
60 ml Weißwein
2 EL Noilly Prat (franz. Wermut)
200 ml Hühnerbrühe
150 g Schlagsahne
4 EL grober Dijonsenf
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Für den Zander
600 g Zanderfilet (ohne Haut)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 große mehligkochende Kartoffel
frisch geriebene Muskatnuss
2 EL Olivenöl
2 Zweige Rosmarin
2 Zweige Thymian
1 EL Butter
Buchempfehlung

Die Küchenschlacht Mario Kotaska Cover

Die Küchenschlacht im ZDF ist bekannt für ihre hochkarätigen Moderatoren wie Mario Kotaska. Der zeigt im gleichnamigen Kochbuch seine Top-Gerichte aus der Sendung. ZS Verlag, 192 Seiten, 19,99 Euro
Zubereitung

Küchengeräte

1 Sparschäler, 1 Reibe

Zubereitungsschritte

1.

Für den Gurkensalat die Gurke schälen und mit dem Sparschäler so lange in Streifen schneiden, bis das Kerngehäuse erscheint. Die Gurkenstreifen mit etwas Salz und Zucker würzen und einige Minuten ziehen lassen. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Den Dill waschen und trocken schütteln, die Spitzen abzupfen und fein hacken. Das Gurkenwasser abgießen und die Gurkenstreifen vorsichtig ausdrücken. Senf, Essig, Zwiebelwürfel und Dill mit den Gurken mischen. Den Salat mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken.

2.

Für die Senfsauce die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin andünsten. Mit Wein und Noilly Prat ablöschen und vollständig reduzieren lassen.

3.

Für den Zander das Fischfilet waschen, trocken tupfen und in 4 gleich große Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffel schälen, waschen und fein reiben. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffelmasse gleichmäßig auf den Fischfilets verteilen.

4.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Fisch mit der Kartoffelkruste nach unten etwa 5 Minuten braten, bis die Kruste goldbraun ist. Den Rosmarin und den Thymian waschen und trocken schütteln. Den Zander wenden und weitere 3 Minuten garen, die Kräuter und die Butter mit in die Pfanne geben.

5.

Die Senfsauce mit der Brühe auffüllen und aufkochen. Mit der Sahne aufmixen und durch ein Sieb passieren. Die Sauce mit Dijonsenf, etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

6.

Den Gurkensalat auf Tellern anrichten und den gebratenen Zander daraufsetzen. Die Senfsauce darüberträufeln.