print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Smart snacken

Bratapfelkuchen mit Mürbeteig

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Bratapfelkuchen mit Mürbeteig

Bratapfelkuchen mit Mürbeteig - So würzig schmeckt der Winter

Health Score:
Health Score
7,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 55 min
Fertig
Kalorien:
416
kcal
Brennwert
Drucken

Zutaten

für
12
Stück (1 Tarteform, ca. 26 cm Durchmesser)
180 g
120 g
1 TL
5
240 g
650 g
Äpfel (z.B. Boskop)
3 EL
2 EL
3 EL
½ TL
½
120 g
75 g
1
rotschaliger Apfel
5 g
1
Orange in Spalten geschnitten
1 TL
Puderzucker aus Rohrohrzucker
Zubereitung

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 Sparschäler, 1 Messer, 1 Backblech, 1 Handmixer

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig das Mehl mit 40 g Vollrohrzucker, 1 Prise Salz und Zitronenabrieb mischen, auf die Arbeitsfläche häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, 1 Ei hineinschlagen und 120 g Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit den Händen sämtliche Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in grobe Stücke teilen. Mit den Mandeln, Zitronensaft, Rosinen, Zimt, 20 g Vollrohrzucker und Vanillemark mischen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) 10–15 Minuten braten.

3.
Herausnehmen und leicht abkühlen lassen.
4.

Für die Nussmasse die restlichen Eier trennen, die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, 30 g Vollrohrzucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis die Masse glänzt und Spitzen zieht.

5.

120 g Butter mit dem restlichen Vollrohrzucker cremig schlagen und die Eigelbe nach und nach unterrühren. Den Honigkuchen fein reiben und mit den Mandeln unter die Buttermasse rühren. Dann den Eischnee nach und nach unterziehen.

6.

Den Mürbeteig auf bemehlter Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen und eine gebutterte Tarteform damit auskleiden. Dabei einen Rand hochziehen und den Boden mit Semmelbröseln ausstreuen. Mit den Äpfeln belegen und mit der Honigkuchenmasse bedecken. Glatt streichen.

7.

Den rotschaligen Apfel waschen, vierteln, entkernen und in 12 Spalten schneiden. Die Apfelspalten (je Tortenstück) auf der Tarte verteilen und die Tarte im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 40 Minuten backen.

8.
Herausnehmen, lauwarm abkühlen lassen, mit Minze, Orangenspalten und Rosinen garnieren und mit Puderzucker bestaubt in Stücke geschnitten servieren.

Health-Infos

Dieses Rezept ist gesund, weil ...

Durch die Äpfel punktet der Bratapfelkuchen mit Vitamin C  – das stärkt das Immunsystem und wappnet uns gut vor möglichen Erkältungen. Die Mandeln liefern knochenstärkendes Calcium sowie Magnesium für starke Nerven.

So machen Sie das Rezept noch smarter

Je nach Saison und Belieben können die Äpfel auch mit Birnen gemischt werden. So wird der Bratapfelkuchen noch feiner und bekommt eine andere Süße.

Exakte Nährwerte dieses Rezepts  
Nährwerte
1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien416 kcal(20 %)
Protein8 g(8 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate41 g(27 %)
zugesetzter Zucker14,3 g(57 %)
Ballaststoffe4,3 g(14 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin K8,3 μg(14 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,7 mg(23 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure36 μg(12 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin11 μg(24 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C15 mg(16 %)
Kalium318 mg(8 %)
Calcium45 mg(5 %)
Magnesium49 mg(16 %)
Eisen2,6 mg(17 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren12,1 g
Harnsäure42 mg
Cholesterin135 mg
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar