EatSmarter Exklusiv-Rezept

Gebackener Schafskäse

mit Tomaten und Paprika
4.24138
Durchschnitt: 4.2 (29 Bewertungen)
(29 Bewertungen)
Gebackener Schafskäse

Gebackener Schafskäse - Besonders würzige Version des griechischen Vorspeisenklassikers

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,7 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 25 min
Fertig
Kalorien:
270
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Neben reichlich Geschmack gibt´s hier eine dicke Portion nützlicher Nährstoffe: Schafskäse liefert knochenstärkendes Kalzium; Tomaten und Paprika bringen bioaktive Pflanzenstoffe wie Beta-Carotin und Lycopin.

Mit einem Stück Vollkorn-Fladenbrot bekommt das leichte Gericht zusätzlich sättigende Ballaststoffe und ergibt ein perfektes vegetarisches Abendessen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien270 kcal(13 %)
Protein18 g(18 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate21 g(14 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe5,5 g(18 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,7 mg(39 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,4 mg(12 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure36 μg(12 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin5,2 μg(12 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C51 mg(54 %)
Kalium376 mg(9 %)
Calcium39 mg(4 %)
Magnesium31 mg(10 %)
Eisen1,4 mg(9 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren4,7 g
Harnsäure33 mg
Cholesterin0 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,8 mg(40 %)
Vitamin K22,8 μg(38 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin4,4 mg(37 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure116 μg(39 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin8,6 μg(19 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C155 mg(163 %)
Kalium566 mg(14 %)
Calcium216 mg(22 %)
Magnesium48 mg(16 %)
Eisen1,2 mg(8 %)
Jod62 μg(31 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren14 g
Harnsäure35 mg
Cholesterin52 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
200 g
geröstete, abgezogene Paprikaschote (Glas)
3
Tomaten (z.B. Flaschentomaten)
1 EL
150 g
Schafskäse (9 % Fett absolut)
1
kleine Zitrone
1 EL
2 gestr. TL
2 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
PaprikaschoteSchafskäseHonigOlivenölTomateSalz
Zubereitung

Küchengeräte

2 kleine Auflaufformen, 1 kleine Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Pinsel, 1 Sieb

Zubereitungsschritte

1.
Gebackener Schafskäse Zubereitung Schritt 1
Paprikaschoten abtropfen lassen und in breite Streifen schneiden.
2.
Gebackener Schafskäse Zubereitung Schritt 2
Tomaten putzen, waschen, halbieren und in Scheiben schneiden.
3.
Gebackener Schafskäse Zubereitung Schritt 3
2 kleine Auflaufformen leicht mit Öl ausstreichen. Paprika und Tomaten darin verteilen. Salzen und pfeffern.
4.
Gebackener Schafskäse Zubereitung Schritt 4
Den Schafskäse in Scheiben schneiden oder in Stücke brechen und in die Formen auf Paprika und Tomaten legen.
5.
Gebackener Schafskäse Zubereitung Schritt 5
Die Zitrone auspressen. In einer kleinen Schüssel Honig, restliches Olivenöl, Zitronensaft und Fenchelsaat verrühren. Über den Käse geben und kräftig pfeffern.
6.
Gebackener Schafskäse Zubereitung Schritt 6
Semmelbrösel darüberstreuen. Die Auflaufformen in den vorgeheizten Backofen geben und den Schafskäse bei 200 °C (Umluft 180 °C, Gas: Stufe 3) in etwa 10 Minuten goldbraun backen.
 
Ich finde die Klaviermusik zur Beschreibung ganz toll. Weiß jemand wie die heißt und von wem das ist ? Das Rezept werde ich abe mal ausprobieren.
Bild des Benutzers Claudi292
Wir lieben diese feine “Urlaubsküche”. Bis auf die Fenchelsaat haben wir uns ans Rezept gehalten. Fenchelsaat ist dann wieder eine so exotische Zutat die aus einem schnelllen Gericht eine Odysse durch sämtliche Läden der Stadt macht dass wir sie kurzerhand durch Thymian und Oregano ersetzt haben. Wir lieben diese beiden Gewürze und die passen auch gut zu Tomatengerichten. Von Chiasamen, wie hier in den Kommentaren erwähnt würde ich die Finger lassen. Die Paprika haben wir ausserdem auch selber gegrillt und gepellt.
 
Ich habe erst nach den kochen gemerkt, dass ich Fenchelsaat nicht wirklich mag. Ansonsten lecker!
 
Ich hatte heute nach einem 12-Stundendienst keine große Lust aufs kochen, daher habe ich statt Tomaten und Paprika ausnahmsweise das Pesto Rustico von Brailla genommen und Chiasamen verwende ich prinzipiell nicht, sonst aber mit etwas weniger Fenchelsamen nach Rezept zubereitet. Sehr gut geworden, das Pesto kann zwischendurch als Schnellvariante empfohlen werden, ich koche aber sicher das Original auch noch nach, aber nur mit frischen Zutaten.
 
Hallo, ich habe einfach die kleinen Snackpaprika genommen, die wässern nicht und müssen vorher nicht gedünstet werden, Fenchel- und Chiasamen hatte ich nicht, daher nur mit Pfeffer und etwas Chili gewürzt. Dazu habe ich Thymianhonig verwendet, alles andere wie beschrieben. Einfach prima!
 
Wirklich sehr lecker. Ich habe die Fenchelsaat durch Chiasamen ersetzt - passt wunderbar.
 
Sehr sehr lecker und Geschmacklich mal etwas anderes! Wir haben dies ohne Fenchelsaat zu bereitet.
 
Super Rezept. Allerdings fand ich zwei gestr. Teelöffel Fenchelsamen zu viel. Der Fenchelgeschmack war sehr penetrant. Beim nächsten Mal nehme ich um einiges weniger.
Bild des Benutzers liebekatze13
Die Kombination Olivenöl, Zitrone, Honig und Fenchelsaamen ist sehr lecker. Leider hatte sich bei mir zuviel Flüssigkeit durch die eingelegten Paprika (obwohl ich sie gut abgetrocknet hatte) und die Tomaten gesammelt und diese hat auch sehr nach Essig geschmeckt (von den eingelegten Paprika). Dadurch wurde die leckere Honig-Sosse total verfälscht. Ich werde das Rezept noch einmal zubereiten, allerdings werde ich dann frische Paprika nehmen (vorher etwas dünsten). Diese eingelegten Paprika schmecken uns überhaupt nicht. Ich werde berichten, wie es dann schmeckt. :-)
 
Ich habe statt Fenchelsaat Kreuzkümmel in der gleichen Menge genommen. Funktioniert wunderbar!
 
Ich bin begeistert, die Geschmackskombination Schafskäse und Fenchel ist sehr lecker
 
Ich bekomme kein Fenchelsaat. Kann ich das mit etwas ersetzen? Klingt auf jeden Fall sehr lecker! EAT SMARTER sagt: Nehmen Sie als Ersatz einfach den Inhalt eines Beutels Fencheltee.
 
Inhalt eines beutels Fencheltee als ersatz nehmen : genial
 
Leicht und schnell gemacht und trotzdem super lecker. Interessanter Geschmack durch die Kombination von Honig, Fenchel und Zitrone!
 
Ich steh auf süß-salzige Geschmackskombinationen wie z.B. salzigen Schafskäse mit süßem Honig!! Eine sehr leckere Sache, die es bei uns wohl noch häufig geben wird!