Gefüllte Kartoffeltaschen mit Feigenchutney

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gefüllte Kartoffeltaschen mit Feigenchutney
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
646
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien646 kcal(31 %)
Protein23 g(23 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate77 g(51 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe11,8 g(39 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E4,3 mg(36 %)
Vitamin K66,5 μg(111 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin9,8 mg(82 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure189 μg(63 %)
Pantothensäure2,7 mg(45 %)
Biotin21,1 μg(47 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C50 mg(53 %)
Kalium1.511 mg(38 %)
Calcium272 mg(27 %)
Magnesium122 mg(41 %)
Eisen5,6 mg(37 %)
Jod28 μg(14 %)
Zink3,8 mg(48 %)
gesättigte Fettsäuren6,1 g
Harnsäure129 mg
Cholesterin223 mg
Zucker gesamt17 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Für das Chutney
1
1 TL
4
100 ml
2 EL
½ TL
6
Für die Teigtaschen
650 g
mehligkochende Kartoffeln
150 g
1
1
Mehl zum Arbeiten
Für die Füllung
200 g
grüne Erbsen TK
300 g
1
120 ml
Pfeffer aus der Mühle
Außerdem
1
2 EL
gemischte Samen Kümmel, Fenchel, Anis
4 EL
frisch geriebener Parmesan
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelKnollensellerieErbseMehlRotweinParmesan
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für das Chutney die Schalotte abziehen, würfeln und in heißer Butter anschwitzen. Den Thymian zugeben und mit dem Rotwein sowie dem Portwein ablöschen. Das Senfpulver zugeben und etwa um die Hälfte einreduzieren lassen. Die Feigen putzen, würfeln, dazugeben und weitere 15 Minuten zu einem Chutney einköcheln lassen. In Schälchen gefüllt erhalten lassen.
2.
Die Kartoffeln waschen, in kochendem Salzwasser ca. 25 Minuten garen, abgießen, etwas auskühlen lassen und pellen. Durch die Kartoffelpresse drücken und ausdampfen lassen
3.
Mit Mehl, Ei, Eigelb, Salz und Pfeffer vermischen, gut durchkneten. Etwas ruhen lassen. Sollte der Teig zu weich sein, noch etwas Mehl zugeben. Der Teig sollte nicht mehr an den Händen kleben und auf bemehlter Arbeitsfläche gut ausrollbar sein.
4.
Die Erbsen auftauen lassen.
5.
Die Sellerie schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel abziehen, fein hacken und in einer heißen Pfanne mit Öl glasig schwitzen. Sellerie und Erbsen zugeben, die Brühe angießen und offen 5-10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit vollständig verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und der Petersilie untermischen.
6.
Den Kartoffelteig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen und Kreise( á ca. 9 cm) ausschneiden. Etwas von der Füllung auf eine Hälfte verteilen, die Ränder mit Eigelb bestreichen und die Kreise zu Halbmonden zusammenklappen. Die Ränder fest andrücken, mit den Samen bestreuen und die Halbmonde in einem Topf mit reichlich heißem Öl goldbraun frittieren. Herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit dem Feigenchutney angerichtet servieren. Nach Belieben mit Parmesan bestreuen.