EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr
Figurbewusst genießen

Grünweiße Spargelcremesuppe

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Grünweiße Spargelcremesuppe

Grünweiße Spargelcremesuppe - Bei diesem edlen Süppchen isst das Auge definitiv mit!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
229
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Blumenkohl ist top für Low-Carb-Fans, da in dem vitaminreichen Kohlgemüse kaum Kohlenhydrate enthalten sind. Das in Minze reichlich vorhandene ätherische Öl Menthol wirkt wohltuend und entspannend bei leichten Kopfschmerzen und Verdauungsbeschwerden.

Wer einen etwas klassischeren Geschmack bevorzugt, kann die Minze auch durch Petersilie ersetzen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien229 kcal(11 %)
Protein18 g(18 %)
Fett6 g(5 %)
Kohlenhydrate24 g(16 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,6 g(32 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E5,1 mg(43 %)
Vitamin K143,1 μg(239 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin8,8 mg(73 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure381 μg(127 %)
Pantothensäure3,3 mg(55 %)
Biotin12,6 μg(28 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C130 mg(137 %)
Kalium1.178 mg(29 %)
Calcium166 mg(17 %)
Magnesium91 mg(30 %)
Eisen3,6 mg(24 %)
Jod26 μg(13 %)
Zink2,3 mg(29 %)
gesättigte Fettsäuren2,1 g
Harnsäure163 mg
Cholesterin7 mg
Zucker gesamt10 g

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g weißer Spargel
400 g kleiner Blumenkohl (0.5 kleiner Blumenkohl)
400 g grüner Spargel
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
200 g große mehligkochende Kartoffeln (1 große mehligkochende Kartoffel)
2 TL Olivenöl
200 g Erbsen (frisch gepalt oder tiefgekühlt)
800 ml Gemüsebrühe
2 Stiele Minze
200 g Frischkäse (13 % Fett)
Salz
Pfeffer
2 TL Zitronensaft

Zubereitungsschritte

1.

Für die weiße Suppe weißen Spargel schälen, holzige Enden abschneiden, Spargel in Stücke schneiden. Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen.

2.

Für die grüne Suppe grünen Spargel waschen, holzige Enden abschneiden, das untere Drittel der Stangen schälen und in Stücke schneiden.

3.

Schalotten und Knoblauch schälen und hacken. Kartoffel schälen und klein schneiden.

4.

In 2 kleinen Töpfen je 1 TL Öl erhitzen. Je die Hälfte der Schalotten und des Knoblauchs darin etwa 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Dann in einen Topf weißen Spargel, Blumenkohl und die Hälfte der Kartoffel geben; in den anderen Topf grünen Spargel, Erbsen und restliche Kartoffel und 1 Minute andünsten. Jeweils 400 ml Gemüsebrühe zugießen und etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Aus der grünen Suppe einige Spargelspitzen für die Dekoration herausnehmen und beiseitelegen.

5.

Inzwischen Minze waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. 3–4 Minzeblättchen zur grünen Suppe geben. Beide Suppen mit je der Hälfte des Frischkäses fein pürieren. Die Suppen mit Salz, Pfeffer und je 1 TL Zitronensaft abschmecken.

6.

Suppen jeweils in einen Messbecher füllen und gleichzeitig von beiden Seiten in Suppenschüsseln gießen. Die grünweiße Spargelsuppe mit beiseitegelegten Spargelspitzen und restlichen Minzeblättchen garnieren und mit Pfeffer übermahlen.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite