Leichtes Abendessen

Italienische Minestrone mit Pancetta

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Italienische Minestrone mit Pancetta

Italienische Minestrone mit Pancetta - Urlaubsgefühle aus dem Suppenteller

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
421
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Diese Italienische Minestrone mit Pancetta ist perfekt als gesundes und energiebringendes Mittagessen, denn die kohlenhydratreichen Kartoffeln sorgen für eine langanhaltende Sättigung, während Pancetta, Parmesan und Erbsen einen guten Mix aus tierischen und pflanzlichen Proteinen liefern.

Sie möchten die Minestrone vegetarisch genießen? Ersetzen Sie den Parmesan einfach durch einen vegetarischen Hartkäse Ihrer Wahl und lassen Sie den Pancetta weg. Alternativ können Sie für mehr Würze gebratenen Tofu in die Suppe geben.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien421 kcal(20 %)
Protein15 g(15 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate47 g(31 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,7 g(29 %)
Kalorien421 kcal(20 %)
Protein15 g(15 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate47 g(31 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,7 g(29 %)
(1 Portion)
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,8 mg(15 %)
Vitamin K74,7 μg(125 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin6,8 mg(57 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure125 μg(42 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin11,9 μg(26 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C52 mg(55 %)
Kalium1.002 mg(25 %)
Calcium219 mg(22 %)
Magnesium82 mg(27 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod17 μg(9 %)
Zink2,3 mg(29 %)
gesättigte Fettsäuren7,2 g
Harnsäure129 mg
Cholesterin15 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g mehligkochende Kartoffeln (2 mehligkochende Kartoffeln)
2 Möhren
80 g Weißkohl oder Wirsing
2 Tomaten
1 Stange Staudensellerie
200 g grüne Bohnen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
60 g Pancetta (in Scheiben)
2 EL Olivenöl
4 Stiele Thymian
150 g Erbsen frisch oder TK und aufgetaut
120 g kurze Nudeln
2 Stiele Basilikum
Salz
Pfeffer aus der Mühle
40 g frisch geriebener Parmesan zum Servieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelErbseNudelWeißkohlStaudensellerieParmesan
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

2 Töpfe, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

1.

Die Kartoffeln und Möhren schälen. Die Kartoffeln würfeln (ca. 1 cm), die Möhren längs halbieren und in Scheiben schneiden (3-4 mm dick). Die harten Blattrippen von den gewaschenen Kohlblättern keilförmig herausschneiden und den Wirsing in Quadrate (ca. 3x3 cm) schneiden. Die gewaschenen Tomaten auf der Unterseite kreuzweise einritzen. In einen kleinen Topf mit einer Schaumkelle in sprudelnd kochendes Wasser tauchen. Kurz garen bis die Haut aufplatzt. Mit dem Schaumlöffel wieder herausnehmen und in Eiswasser abschrecken. Abgießen, mit einem kleinen Messer die Haut abziehen und die Tomaten vierteln. Die Kerne mit dem Stielansatz herausschneiden und die Viertel in Streifen schneiden. Den gewaschenen und geputzten Sellerie in Scheiben (etwa so dick wie die Möhren) schneiden. Die Enden der gewaschenen Bohnen abschneiden, falls nötig die Fäden ziehen und in 3-4 cm lange Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Pancetta mit dem Küchenmesser in feine Streifen schneiden.

2.

Öl in einen großen, heißen Topf geben. Darin Pancetta, Zwiebeln und Knoblauch farblos und glasig andünsten. Mit etwa 1 l Wasser ablöschen. Kartoffeln, Möhren, Sellerie, Kohl und Bohnen mit in den Topf geben. Außerdem die Thymianstängel mit Küchengarn binden, dazugeben und alles aufkochen lassen. Die Temperatur zurückschalten und bei kleiner Hitze 15-20 Minuten köcheln lassen. Ab und zu mit dem Kochlöffel rühren. Anschließend die Tomaten, Erbsen und Nudeln zufügen und weitere ca. 10 Minuten gar köcheln.

3.

Basilikum waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und in feine Streifen schneiden. Die Thymianstängel wieder aus der Suppe nehmen. Basilikum untermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4.
Mit frisch geriebenem Parmesan bestreut servieren.