Gesunde Gourmet-Küche

Jakobsmuscheln mit Spargel

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Jakobsmuscheln mit Spargel

Jakobsmuscheln mit Spargel - Traditionsgericht asiatisch interpretiert

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
Kalorien:
476
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Brainfood aus dem Meer: Omega-3-Fettsäuren, Vitamin B12 und Zink aus Jakobsmuscheln unterstützen die Arbeit des Gehirns. Spargel kurbelt den Stoffwechsel an und kann so dabei helfen, Giftstoffe auszuschwemmen.

Wer möchte, kann den Spargel mit Jakobsmuscheln auch mit grünem Spargel zubereiten. Diesen müssen Sie nicht schälen, sondern lediglich waschen und die holzigen Enden abschneiden. Auch Kochen ist hier nicht nötig – grünen Spargel können Sie einfach einige Minuten in einer Pfanne mit etwas Olivenöl braten, bis er gar, aber noch knackig ist.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien476 kcal(23 %)
Protein19 g(19 %)
Fett39 g(34 %)
Kohlenhydrate15 g(10 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe7,1 g(24 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D4 μg(20 %)
Vitamin E10,3 mg(86 %)
Vitamin K179,5 μg(299 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin8,5 mg(71 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure313 μg(104 %)
Pantothensäure3 mg(50 %)
Biotin15,4 μg(34 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C63 mg(66 %)
Kalium1.052 mg(26 %)
Calcium211 mg(21 %)
Magnesium126 mg(42 %)
Eisen8,6 mg(57 %)
Jod108 μg(54 %)
Zink3,8 mg(48 %)
gesättigte Fettsäuren16,4 g
Harnsäure307 mg
Cholesterin275 mg
Zucker gesamt10 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 ½ kg weißer Spargel
Salz
1 TL Rohrohrzucker
100 g Butter
1 Schalotte
100 ml Gemüsebrühe
100 ml Sake (Reiswein; alternativ Brühe)
2 Handvoll Babyspinat (à 10 g)
2 EL Reisessig
2 EL Sesamöl
1 EL Sojasauce
1 EL gemischter Sesam (à 15 g)
250 g Jakobsmuschelfleisch
2 EL Olivenöl
2 Eigelbe
2 EL Miso-Paste (à 15 g)
1 Prise Kurkumapulver

Zubereitungsschritte

1.

Spargel putzen, schälen und holzige Enden abschneiden. Stangen in kochendem Salzwasser mit Zucker und 20 g Butter aufkochen und bei kleiner Hitze 10–12 Minuten garen. Abgießen und abtropfen lassen.

2.

Inzwischen Schalotte schälen, fein würfeln und in einem Topf in 20 g Butter glasig dünsten. Brühe und Sake zugießen, aufkochen und 7–8 Minuten bei mittlerer Hitze einreduzieren lassen.

3.

Für den Salat Spinat verlesen, waschen und trocken schütteln. Mit Reisessig, Sesamöl, Sojasauce und der Hälfte des Sesams in einer Schüssel mischen und ziehen lassen.

4.

Jakobsmuscheln abspülen und trocken tupfen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Muscheln pro Seite ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze braten, dabei leicht salzen.

5.

Inzwischen übrige Butter zerlassen. Eigelbe über heißem Wasserbad mit der Sake-Reduktion schaumig schlagen, bis die Masse cremig andickt, dabei nicht zu heiß werden lassen, sonst gerinnt das Ei. Misopaste und Kurkuma zugeben. Zuletzt flüssige Butter in dünnem Strahl einfließen lassen.

6.

Spargel auf Teller geben, mit Miso-Hollandaise, Muscheln und Spinatsalat anrichten und die Jakobsmuscheln mit Spargel mit übrigem Sesam toppen.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite