Low Carb Dinner

Goldbraun gebratene Jakobsmuscheln

mit Fenchel-Zwiebel-Gemüse
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Goldbraun gebratene Jakobsmuscheln

Goldbraun gebratene Jakobsmuscheln - Luxus-Seafood für eilige Gourmets – serviert auf einem knackigen Gemüsebett

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
290
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Jakobsmuscheln (frz.: Coquilles St. Jacques) stammen aus Frankreich oder Schottland und besitzen ein sehr wohlschmeckendes, leicht süßlich-nussiges Fleisch mit einem hohen Gehalt an Vitamin B12, Eisen und Zink. Das Spurenelement Zink, das hier pro Portion mal eben den halben Tagesbedarf deckt, erfüllt zahlreiche wichtige Stoffwechselaufgaben im Körper.

Zum Sattessen reichen Sie stilecht etwas frisches Baguette zu den Jakobsmuscheln (idealerweise Vollkornbaguette). Als vitaminreiche Begleitung passt ein gemischter Blattsalat mit Kirschtomaten, angemacht mit einer Vinaigrette aus Weißweinessig, Dijonsenf, Salz, Pfeffer, etwas Honig und Olivenöl.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien290 kcal(14 %)
Protein21 g(21 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate18 g(12 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,4 g(18 %)
(1 Portion)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D7,8 μg(39 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin K0,4 μg(1 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin7,5 mg(63 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure109 μg(36 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin3,4 μg(8 %)
Vitamin B₁₂3,1 μg(103 %)
Vitamin C31 mg(33 %)
Kalium1.425 mg(36 %)
Calcium216 mg(22 %)
Magnesium111 mg(37 %)
Eisen11,6 mg(77 %)
Jod181 μg(91 %)
Zink3,6 mg(45 %)
gesättigte Fettsäuren5,9 g
Harnsäure506 mg
Cholesterin246 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
50 g
Petersilienwurzel (1 Petersilienwurzel)
50 g
Zwiebeln (1 Zwiebel)
1 EL
400 g
Fenchelknolle (2 kleine Fenchelknollen)
6
Jakobsmuscheln (küchenfertig)
50 ml
Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 großes Messer, 1 Gemüsehobel, 1 Topf mit Deckel, 1 Pfanne mit Deckel, 1 Pfannenwender, 1 Esslöffel, 1 Küchenpapier, 1 Messbecher

Zubereitungsschritte

1.
Goldbraun gebratene Jakobsmuscheln Zubereitung Schritt 1

Petersilienwurzel und Zwiebel schälen und jeweils auf dem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden.

2.
Goldbraun gebratene Jakobsmuscheln Zubereitung Schritt 2

1/2 EL Öl in einem Topf erhitzen. Petersilienwurzel und Zwiebel darin andünsten. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 3 Minuten dünsten.

3.
Goldbraun gebratene Jakobsmuscheln Zubereitung Schritt 3

Inzwischen Fenchel waschen und putzen. Fenchelgrün beiseitelegen und den Fenchel auf dem Gemüsehobel in dünne Scheiben hobeln.

4.
Goldbraun gebratene Jakobsmuscheln Zubereitung Schritt 4

Fenchel zum Gemüse in den Topf geben, leicht salzen, 100 ml Wasser dazugeben und das Gemüse bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa 7 Minuten dünsten.

5.
Goldbraun gebratene Jakobsmuscheln Zubereitung Schritt 5

Während der Fenchel gart, die Jakobsmuscheln waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

6.
Goldbraun gebratene Jakobsmuscheln Zubereitung Schritt 6

Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, die Jakobsmuscheln darin bei starker Hitze von beiden Seiten kurz anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann bei kleiner Hitze etwa 2 Minuten braten, zum Schluss zugedeckt auf der ausgeschalteten Platte 1–2 Minuten ziehen lassen.

7.
Goldbraun gebratene Jakobsmuscheln Zubereitung Schritt 7

Sahne zum Gemüse geben, einmal aufkochen und das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gemüse und Jakobsmuscheln anrichten, das Fenchelgrün darüberzupfen.

Video Tipps

Wie Sie Fenchel am besten putzen und vorbereiten
Wie Sie Fenchel blitzschnell in feine Scheiben hobeln
 
Das ist genau das Richtige für mich! Das Gemüse war noch schön knackig und eine echt interessante, leckere Mischung. Dazu die Muscheln - einfach nur lecker!! Auch euren Salattipp hab ich gleich umgesetzt und war sehr angetan. Baguette dazu ist super, auch zum Sauce tunken :) Und natürlich, um richtig satt zu werden. Super!