Clever naschen

Johannisbeer-Windbeutel

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Johannisbeer-Windbeutel

Johannisbeer-Windbeutel - Ein luftiger Klassiker gesund interpretiert

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
80
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Johannisbeeren schützen dank ihrem hohen Anteil an Antioxidantien, Nährstoffen und Mineralien wirksam vor einer frühen Hautalterung. Speisequark macht die sonst sehr gehaltvolle Füllung von Windbeuteln wesentlich leichter. Zusammen mit Joghurt und Eiern kommt noch eine gute Portion Eiweiß mit ins Spiel.

Wer aus den Windbeutel noch mehr herausholen möchte, setzt auf schwarze Johannisbeeren. Dies enthalten mehr sättigende Ballaststoffe, Vitamin A und C sowie Antioxidantien im Vergleich zu ihren roten oder weißen Geschwistern.  

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien80 kcal(4 %)
Protein4 g(4 %)
Fett4 g(3 %)
Kohlenhydrate8 g(5 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe0,6 g(2 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E0,3 mg(3 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin0,3 mg(3 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure11 μg(4 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin3,6 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium79 mg(2 %)
Calcium31 mg(3 %)
Magnesium6 mg(2 %)
Eisen0,4 mg(3 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren1,5 g
Harnsäure1 mg
Cholesterin36 mg

Zutaten

für
15
Zutaten
30 g Butter (2 EL)
1 Prise Salz
75 g Dinkelmehl Type 1050
2 Eier
250 g rote Johannisbeeren
½ Vanilleschote
250 g Quark (20 % Fett)
100 g Joghurt (3,5 % Fett)
40 g Kokosblütenzucker
2 Päckchen Sahnesteif
Puderzucker aus Erythrit

Zubereitungsschritte

1.

Butter mit Salz und 125 ml Wasser in einem Topf aufkochen. Mehl dazugeben und mit einem Kochlöffel unterrühren, bis sich der Teig als Kloß vom Topfboden löst. In eine Schüssel geben, kurz abkühlen lassen. 

2.

Eier nacheinander mit den Knethaken eines Handmixers unter den Brandteig rühren. Das zweite Ei erst zugeben, wenn das erste komplett untergerührt ist. Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und darauf 15 Windbeutel spritzen.

3.

Windbeutel im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) 15–20 Minuten goldbraun backen. Dabei den Backofen nicht öffnen, da die Windbeutel sonst zusammenfallen. Anschließend herausnehmen, vom Backblech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4.

Inzwischen Johannisbeeren waschen, trocken tupfen und mit einer Gabel vorsichtig von den Rispen in eine Schüssel streifen. Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Quark gut abtropfen lassen. Vanillemark, Quark, Joghurt und Kokosblütenzucker zufügen. Mit den Quirlen des Handmixers cremig aufschlagen, dabei nach und nach den Sahnefsteif zugeben. Creme in einen Spritzbeutel füllen und in den Kühlschrank stellen.

5.

Windbeutel halbieren und je etwa 1 EL Beeren auf die Unterseite setzen. Creme darauf spritzen, den Deckel auflegen und mit Puderzucker aus Erythrit bestäubt servieren.