Klassischen Sauerbraten herstellen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Klassischen Sauerbraten herstellen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 d. 3 h 40 min
Fertig
Kalorien:
532
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien532 kcal(25 %)
Protein53 g(54 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,9 g(13 %)
Automatic
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,4 mg(20 %)
Vitamin K17,5 μg(29 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin23,1 mg(193 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure39 μg(13 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin12,7 μg(28 %)
Vitamin B₁₂12,5 μg(417 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium1.278 mg(32 %)
Calcium62 mg(6 %)
Magnesium84 mg(28 %)
Eisen7,9 mg(53 %)
Jod19 μg(10 %)
Zink13,6 mg(170 %)
gesättigte Fettsäuren5,9 g
Harnsäure312 mg
Cholesterin143 mg
Zucker gesamt11 g

Zutaten

für
4
Zutaten
650 ml Rotwein
80 ml Rotweinessig
4 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
3 Gewürznelken
2 Pimentkörner
½ TL Pfefferkörner
1 kg flache Rinderschulter
2 Zwiebeln
1 Möhre
100 g Knollensellerie
1 EL Pflanzenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Tomatenmark
50 g Pumpernickel
40 g Rosinen oder Sultaninen
Produktempfehlung
Zum Sauerbraten passen sehr gut Kartoffelklöße, Spätzle oder Rotkohl.

Zubereitungsschritte

1.
Für die Marinade den Rotwein mit dem Essig, den Wacholderbeeren, dem Lorbeerblatt, den Gewürznelken, den Piment- und den Pfefferkörnern in eine Schüssel geben. Das Fleisch hineinlegen, so dass es mit Flüssigkeit bedeckt ist, und 1-2 Tage abgedeckt im Kühlschrank beizen. Nach Bedarf Rotwein nachgießen.
2.
Den Ofen auf 160°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
3.
Vor dem Garen das Gemüse schälen bzw. putzen und waschen und in Stücke schneiden.
4.
Das Öl in einen heißen Bräter geben. Das Rindfleisch aus der Marinade nehmen, mit Küchenpapier gut trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im Bräter rundherum scharf anbraten und wieder aus dem Topf nehmen. Das Gemüse in dem verbliebenen Bratfett ebenfalls leicht braun anbraten. Das Tomatenmark kurz mitrösten. Mit etwas Rotwein-Marinade ablöschen und aufkochen lassen. Das Fleisch wieder in den Topf geben und den Sauerbraten bei milder Hitze etwa 2,5 Stunden im Ofen schmoren lassen. Währenddessen immer wieder wenden. Falls nötig, noch Beize nachgießen.
5.
Das Fleisch aus der Sauce nehmen und die Sauce durch ein Sieb in einen Topf passieren. Für eine leichte Bindung, das Gemüse durchdrücken. Den Pumpernickel zerbröseln, mit den Rosinen in die Sauce geben und aufkochen lassen. Die Sauce je nach gewünschter Konsistenz noch etwas einköcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben noch mit etwas Speisestärke binden.
6.
Den Sauerbraten in Scheiben schneiden und mit etwas Sauce angerichtet servieren.