Backen mit Vollkorn

Klassischer Aprikosen-Quarkkuchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Klassischer Aprikosen-Quarkkuchen

Klassischer Aprikosen-Quarkkuchen - Mit frischen Aprikosen holen Sie das Sommerfeeling auf den Tisch!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 25 min
Fertig
Kalorien:
352
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Hmmmm, das schmeckt nach Sommer! Dabei kann der klassische Aprikosen-Quarkkuchen auch mit seinen inneren Werten überzeugen: Der hohe Anteil sogenannter Carotine aus den Aprikosen kann die Körperzellen effektiv vor schädlichen Einflüssen schützen und so auch Krebserkrankungen vorbeugen. Das Weizenvollkornmehl aus dem Boden liefert ein Extra an darmgesunden Ballaststoffen, ungesättigten Fettsäuren, B-Vitaminen und Mineralstoffen.

Frische Aprikosen bekommen Sie von Juni bis September. Wenn Sie nicht so lange warten wollen, können Sie den Kuchen auch mit Pfirsichen zubereiten – frische Pfirsiche sind bereits ab Mai im Handel.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien352 kcal(17 %)
Protein15 g(15 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate36 g(24 %)
zugesetzter Zucker12 g(48 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K8,6 μg(14 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin4,8 mg(40 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure44 μg(15 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin13,9 μg(31 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium310 mg(8 %)
Calcium94 mg(9 %)
Magnesium45 mg(15 %)
Eisen2,1 mg(14 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren9,1 g
Harnsäure29 mg
Cholesterin151 mg
Zucker gesamt18 g

Zutaten

für
12
Zutaten
280 g
170 g
180 g
5
10
reife Aprikosen
800 g
1 Päckchen
2 EL
1
1 EL
Puderzucker aus Vollrohrzucker zum Bestauben
Zubereitung

Küchengeräte

1 Springform (26 cm Ø), 1 Handmixer, 1 Teigrädchen

Zubereitungsschritte

1.

Mehl, eine Prise Salz, 70 g Honig, Butter und 1 Ei zügig zu einem geschmeidigen Mürbeteig kneten. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2.

Mürbeteig auf bemehlter Arbeitsfläche 0,4 cm dünn ausrollen und die Springform damit auskleiden. Die Teigreste abschneiden, erneut zusammenkneten und kalt stellen.

3.

Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Teigboden mit der Hälfte der Aprikosenhälften auslegen. Dabei sollte die Wölbung der Aprikosen nach oben zeigen.

4.

Für die Quarkmasse Quark gut abtropfen lassen. Restliche Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Quark, dem restliche Honig, Puddingpulver und Zitronensaft verrühren. Eischnee unterheben. 

5.

Die Quarkmasse auf den Aprikosen verstreichen und die restlichen Aprikosen mit der Wölbung nach oben auf dem Kuchen verteilen. 

6.

Die Teigreste erneut 0,4 cm dünn ausrollen, mit einem Teigrädchen in schmale Streifen schneiden und ein Gitter auf den Kuchen legen. Teigstreifen mit Eigelb bestreichen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 60–70 Minuten backen. Rechtzeitig abdecken, damit der Kuchen nicht zu stark bräunt.

7.

Herausnehmen und den Kuchen in der Form völlig auskühlen lassen. Den Kuchen vor dem Servieren mit Puderzucker bestauben.