Kleine pikante Quiches

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kleine pikante Quiches
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 2 h 20 min
Fertig
Kalorien:
808
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien808 kcal(38 %)
Protein19 g(19 %)
Fett66 g(57 %)
Kohlenhydrate37 g(25 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,9 g(6 %)
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D2,2 μg(11 %)
Vitamin E2,5 mg(21 %)
Vitamin K99,9 μg(167 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin5 mg(42 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure78 μg(26 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin14,2 μg(32 %)
Vitamin B₁₂1,4 μg(47 %)
Vitamin C15 mg(16 %)
Kalium425 mg(11 %)
Calcium354 mg(35 %)
Magnesium42 mg(14 %)
Eisen2,1 mg(14 %)
Jod26 μg(13 %)
Zink2,4 mg(30 %)
gesättigte Fettsäuren37,6 g
Harnsäure40 mg
Cholesterin307 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
6
Für den Teig
250 g Mehl
Salz
125 g kalte Butter
1 Ei
Mehl für die Arbeitsfläche
Butter für die Förmchen
Für die Quiche Lorraine
1 kleine Zwiebel
60 g Speck durchwachsener Speck
100 g Gruyère-Käse
1 EL Butter
200 ml Schlagsahne
2 Eier
Pfeffer aus der Mühle
1 Msp. Paprikapulver
Für die Spinat-Käse-Quiches
150 g frischer Spinat
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
Muskat frisch gerieben
Salz
Pfeffer aus der Mühle
50 g Crème fraîche
100 ml Schlagsahne
1 Eigelb
100 g Gorgonzola
1 EL Semmelbrösel
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig das Mehl auf der Arbeitsfläche häufeln, mit Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben, 2 EL kaltes Wasser zugeben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen, mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen.
2.
Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Speck und Käse in Würfel schneiden. In einer Pfanne die Butter erhitzen und darin die Zwiebelwürfel andünsten. Speck einstreuen, 2 Minuten mitbraten und die Pfanne vom Herd ziehen. Die Sahne mit Eiern, Salz und Pfeffer und Paprika verquirlen.
3.
Den Spinat verlesen, putzen, waschen und trocken schleudern. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Beides in heißer Butter glasig schwitzen, Spinat zugeben, zusammenfallen lassen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen, vom Herd ziehen und etwas abkühlen lassen. Die Créme fraîche mit Sahne und Eigelb verrühren und mit der Spinatmischung vermengen. Den Gorgonzola zerbröseln und untermengen.
4.
Den Mürbteig ausrollen und sechs kleine, gefettete Förmchen (à ca. 10 cm Durchmesser) damit auskleiden, dabei einen Rand formen und den Teigboden mit Semmelbröseln bestreuen.
5.
Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
6.
Die Quiche-Lorraine-Füllung auf drei Förmchen verteilen, mit Käse bestreuen und mit der verquirlten Ei-Sahne-Mischung übergießen. Die drei übrigen Förmchen mit der Spinat-Gorgonzola-Mischung befüllen.
7.
Im Backofen ca. 35-40 Minuten goldbraun backen. Aus den Förmchen lösen und servieren.