Ohne raffinierten Zucker

Lemon Meringue Pie

3
Durchschnitt: 3 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Lemon Meringue Pie

Lemon Meringue Pie - Smarter Kuchen mit luftiger Baiser-Haube

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 30 min
Zubereitung
Kalorien:
372
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Apfelmus bringt nicht nur Süße und Geschmack in den Lemon Pie, sondern kann auch das Fett teilweise ersetzen, sodass weniger Butter benötigt wird. Das ballaststoffreiche Mus macht außerdem länger satt und tut der Verdauung gut.

Je nach Vorliebe können Sie das Weizenmehl Type 1050 ganz oder teilweise durch ein Vollkornmehl ersetzen. Der Vorteil ist, dass das Vollkornmehl einen höheren Ballaststoffanteil besitzt und dem Darm gut tut. Um noch mehr Butter einzusparen, können Sie diese teilweise durch mehr Apfelmus ersetzen.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien372 kcal(18 %)
Protein6 g(6 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate37 g(25 %)
zugesetzter Zucker13,5 g(54 %)
Ballaststoffe1,4 g(5 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E0,9 mg(8 %)
Vitamin K3,7 μg(6 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1 mg(8 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure20 μg(7 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin6 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C4 mg(4 %)
Kalium124 mg(3 %)
Calcium29 mg(3 %)
Magnesium22 mg(7 %)
Eisen1 mg(7 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,8 mg(10 %)
gesättigte Fettsäuren14 g
Harnsäure4 mg
Cholesterin128 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Boden
300 g
300 g
180 g
1 Prise
4
100 g
ungesüßter Apfelmus
2
3
50 g
Puderzucker aus Birkenzucker
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Das Mehl mit 80 g Kokosblütenzucker auf die Arbeitsfläche häufeln, mit Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. 200 g kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, 1 Ei in die Mitte geben, ca. 2–3 EL lauwarmes Wasser zugeben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, sodass kleine Teigkrümel entstehen. Mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, einwickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen.

2.

Teig ausrollen und die Tarteform damit auslegen. Überstehende Ränder dekorativ formen. Boden mit einer Gabel einige Male einstechen. Mit Backpapier belegen und getrocknete Hülsenfrüchte darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft. 180 °C; Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten blind backen.

3.

Zitronen heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. 1/2 TL Abrieb beiseite legen. Den Saft auspressen. Restliche Eier mit 100 g Kokosblütenzucker, Zitronensaft und übrigem Zitronenabrieb schaumig schlagen. Restliche Butter schmelzen und zusammen mit dem Apfelmus unterrühren.

4.

Kuchenboden aus dem Ofen nehmen, Papier und Hülsenfrüchte entfernen und Zitronenmasse darauf geben. Wieder in den Ofen geben und weitere 25–30 Min. backen.

5.

Inzwischen die Eiweiße sehr steif schlagen und den Puderzucker langsam unterschlagen. Beiseite gelegte Zitronenschale vorsichtig unterheben. Die Masse mit einem Esslöffel auf der gebackenen Füllung dekorativ verstreichen und im Backofen bei 250 °C kurz gratinieren, bis sich hellbraune Spitzen bilden. Auskühlen lassen und aus der Form nehmen. In Stücke geschnitten servieren.