Misosuppe mit Tofu und Rettich

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Misosuppe mit Tofu und Rettich
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
800 ml
Fischbrühe (oder andere klare Brühe)
2 EL
weiße Miso-Paste
Pfeffer aus der Mühle
150 g
150 g
150 g
weißer Rettich
Zum Garnieren
1 Stück
Nori-Alge in feine Streifen geschnitten
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
TofuShiitakepilzRettichMiso-PasteNori-AlgeSalz
Produktempfehlung
Dashibrühe: 1 Stück Konbu (Seetang, ca. 15x 15 cm) 30 g getrocknete Bonitoflocken (Hana-Katsuo, ca. 3 gehäufte EL) Für die Dashibrühe Konbu sorgfältig mit einem Tuch abwischen, auf keinen Fall waschen. Konbu mit 800 ml Wasser in einem Topf langsam bei mittlerer Hitze offen zum Kochen bringen. Sobald das Wasser zu sieden beginnt, den Konbu entfernen. Dann das Wasser wieder aufkochen lassen. Bonitoflocken in den Topf schütten und erneut aufkochen lassen und ca. 1 Min. warten, bis die Bonitoflocken auf den Boden sinken, dann die Brühe durch ein Tuch abgießen.

Zubereitungsschritte

1.
Brühe erhitzen, Misopaste einrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Suppe mit Salz und Pfeffer würzen.
2.
Rettich waschen, schälen und quer in dünne Scheiben hobeln.
3.
Pilze putzen und nach Bedarf klein schneiden.
4.
Tofu in Würfel schneiden.
5.
Rettich, Pilze und Tofu in die Suppe geben und 4-5 Minuten leicht köcheln lassen, abschmecken.
6.
Die Suppe in Schälchen anrichten und mit Noristreifen bestreut servieren.