Rinderfilet-Rahmgulasch à la française

5
Durchschnitt: 5 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Rinderfilet-Rahmgulasch à la française

Rinderfilet-Rahmgulasch à la française - eine Rezeptidee von Bloggerin Emmi (www.emmikochteinfach.de) für Interbev

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 35 min
Fertig
Kalorien:
450
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien450 kcal(21 %)
Protein29 g(30 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe0,8 g(3 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K3,4 μg(6 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin11,5 mg(96 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure23 μg(8 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin8,6 μg(19 %)
Vitamin B₁₂2,8 μg(93 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium668 mg(17 %)
Calcium86 mg(9 %)
Magnesium39 mg(13 %)
Eisen3,4 mg(23 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink5,9 mg(74 %)
gesättigte Fettsäuren19,4 g
Harnsäure145 mg
Cholesterin140 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g
Rinderfilet zum Beispiel vom original französischen Charolais Rind
150 g
100 g
kleine Cornichon
250 ml
Rinderfond selbstgemacht oder aus dem Glas
250 g
50 g
3 EL
Gewürzgurkensud der Cornichon
2 EL
1 EL
1 EL
1 TL
Salz aus der Mühle
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsschritte

1.

Das Rinderfilet sollte circa 20 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank genommen werden, damit es nicht zu kalt ist. Gegebenenfalls kann es mit einem Küchentuch etwas trocken getupft werden.

2.

Das Rinderfilet mit einem sehr scharfen Messer zuerst in circa 2 cm dicke Scheiben und danach die Scheiben in beliebig große Würfel schneiden.

3.

Die Schalotten schälen und in Viertel oder Achtel schneiden. Die Cornichons in circa 3 mm dicke Scheiben schneiden.

4.

1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Schalotten hineingeben, 1 EL braunen Zucker daruüber streuen und alles circa 4 Minuten andünsten bis die Schalotten hellbraun sind.

5.

Dijon-Senf und die kleingeschnittenen Cornichons kurz unterrühren und alles mit 3 EL Gurkenwasser und 150 ml Rinderfond ablöschen. Das Ganze für 10 Minuten einköcheln lassen, bis die Flüssigkeit nahezu verkocht ist.

6.

Sahne und das Creme Fraiche hinzugeben und alles auf sehr niedriger Stufe ganz leicht vor sich hin köcheln lassen.

7.

Währenddessen Rinderfilet-Würfel mit etwas Salz würzen. In einer weiteren Pfanne 1 EL Butterschmalz erhitzen und Rinderfilet-Würfel auf hoher Stufe für circa 1,5 Minuten pro Seite anbraten. Würfel danach zu der Soße geben.

Hinweis: Rinderfilet-Würfel in zwei Portionen anbraten. Wenn das gesamte Filet auf einmal in der Pfanne gebraten wird, bildet sich schnell Flüssigkeit, weil die Bodenhitze für die Menge an Fleisch nicht ausreicht. Die Folge ist, dass das Fleisch eher kocht statt zu braten und es wird zäh. Das Rinderfilet gart übrigens durch Ruhen in der Soße nach.

8.

Den Bratensatz mit dem restlichen Rinderfond ablöschen, kurz aufkochen lassen und 1 TL Butter unterrühren.

9.

Die entstandene Soße zum Rahmgulasch hinzugeben, alles miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken.

 
Das ist unser Weihnachtsessen. Danke
 
Sehr lecker aus,zum probieren
 
Es liest sich schon sehr lecker. Ich mache es nach!
 
Hört sich lecker an!
 
Sieht Optisch gut aus und hört sich lecker an, wird demnächst mal Sonntags gekocht...
 
Sieht sehr lecker aus, da bekommt man gleich Appetit!
 
Gefällt mir sehr gut
 
sieht gut aus
 
Einkaufsliste schreiben und los geht ,s bestimmt Mega lecker
 
Suuuperlecker - schnell an die Töpfe und kochen !
 
Wenns so gut ist wies aussieht, wäre ein kochversuch wert.
 
Ich denke es wird ein Supergericht für mich und mein Freunden zum ausprobieren
 
Ein sehr gutes Rezept. Habe es nachgekocht und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Kann dieses Rezept nur empfehlen.
 
Liest sich sehr lecker und wir am Wochenende direkt ausprobiert :-)