Rezept von Stevan Paul
Starkoch-Rezept

Risotto mit Safran, Venusmuscheln in Wein,

Fenchel roh gehobelt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Risotto mit Safran, Venusmuscheln in Wein,

Risotto mit Safran, Venusmuscheln in Wein, - Edler Klassiker in Gourmet-Qualität. Foto: Andrea Thode/Brandstätter Verlag

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
681
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Venusmuscheln machen das Risotto mit Safran nicht nur zu einem besonders edlen Genuss, sondern punkten auch mit jeder Menge Eiweiß sowie dem für die Schilddrüse wichtigen Spurenelement Jod. Der würzige Parmesankäse hat viel knochenstärkendes Calcium im Gepäck.

Die Risottoreis-Sorten verschiedener Anbieter haben unterschiedliche Garzeiten. Achten Sie beim Kochen auf die Garzeitempfehlungen der Packungsanweisung. Und es gilt: Nie sollte das Risotto auf den Gast warten, immer der Gast auf das Risotto!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien681 kcal(32 %)
Protein28 g(29 %)
Fett46 g(40 %)
Kohlenhydrate32 g(21 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,8 g(3 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D7,7 μg(39 %)
Vitamin E4,4 mg(37 %)
Vitamin K16,5 μg(28 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin7,2 mg(60 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure39 μg(13 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin4,1 μg(9 %)
Vitamin B₁₂3,1 μg(103 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium669 mg(17 %)
Calcium339 mg(34 %)
Magnesium88 mg(29 %)
Eisen10,2 mg(68 %)
Jod173 μg(87 %)
Zink4 mg(50 %)
gesättigte Fettsäuren14,9 g
Harnsäure437 mg
Cholesterin232 mg
Zucker gesamt4 g

Zutaten

für
4
Für das Safran-Risotto
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
800 ml Gemüsebrühe
40 g stark geräucherter Speck (ca.)
g gemahlener Safran (handelsübliches Mini-Döschen)
1 Lorbeerblatt
4 EL Olivenöl
80 ml Weißwein
250 g Risottoreis
500 g Erbsenschote
40 g Butter
60 g –80 g fein geriebener Parmesan
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Für den gehobelten Fenchel
1 Knolle Fenchel (klein; mit Grün)
3 EL –4 EL richtig gutes Olivenöl extra vergine
Salz
Für die Venusmuscheln
1 kg Venusmuscheln
4 EL Olivenöl
100 ml Weißwein
Salz
Buchempfehlung

Kochen Stevan Paul CoverStevan Pauls über 500 Rezepte mit Schwerpunkt auf der französischen Küche lassen sich nach dem Baukastenprinzip easy kombinieren. „kochen.“, Brandstätter, 408 Seiten, 40 Euro

Zubereitungsschritte

1.

Für das Safran-Risotto Schalotten und Knoblauch pellen. Schalotten fein würfeln, Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Die Brühe mit Speck, Safran und Lorbeer aufkochen. Olivenöl in einem Topf erwärmen, Schalotten und Knoblauch kurz darin andünsten. Mit Weißwein ablöschen und 1 Minute kochen lassen. Reis unterrühren und etwas von der heißen Brühe. Unter Rühren garen, bis die Flüssigkeit fast verschwunden ist. Erneut etwas Brühe zugeben.

2.

Auf diese Weise das Risotto in 25–30 Minuten mit Biss gar kochen. Inzwischen die Erbsen aus den Schalen lösen, 5 Minuten vor Ende der Garzeit unterrühren und mitgaren. Das fertige Risotto mit Butter und Parmesan cremig rühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

3.

Für den gehobelten Fenchel den Fenchel in feine Streifen schneiden oder hobeln und mit Olivenöl mischen. Fenchelgrün schneiden und untermengen. Nur leicht salzen.

4.

Für die Venusmuscheln die Muscheln in kaltem Wasser waschen, die Bärte abziehen. Bereits vor dem Kochen geöffnete Muscheln, die sich auch auf zarten Druck hin nicht schließen wollen, vorab aussortieren.

5.

Olivenöl im Topf erwärmen, Muscheln unterrühren. Mit Weißwein ablöschen und aufkochen. Zugedeckt 3–4 Minuten dämpfen. Mit Salz würzen.

6.

Anrichten: Muschelsud unter das Risotto rühren, das Risotto anrichten. Mit den Muscheln und der Fenchel-Rohkost toppen.