Gesundes Grundrezept

Smarte Quarkkeulchen

4.9
Durchschnitt: 4.9 (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)
Smarte Quarkkeulchen

Smarte Quarkkeulchen - Einfach, preiswert und für große und kleine Genießer! Foto: Wenke Gürtler

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
471
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Traditionsgericht aus Kartoffeln und Quark weckt Kindheitserinnerungen: Außen schön knusprig und innen herrlich cremig. Möglich macht es der Magerquark. Zudem sorgt das Sauermilchprodukt für sättigendes Eiweiß und liefert Glutamin, das den Körper bei der Regeneration nach Work-outs unterstützt.

Die smarten Quarkkeulchen können Sie im Prinzip mit jeder Kartoffelsorte zubereiten. Wer zu mehligkochenden Kartoffeln greift, benötigt etwas weniger Mehl. Auch beim Mehl ist Improvisation erlaubt: Das Dinkelmehl kann durch eine andere Mehl-Type oder durch Weizenmehl ersetzt werden. So eignen sich die smarten Quarkkeulchen ideal zur Resteverwertung!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien471 kcal(22 %)
Protein23 g(23 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate73 g(49 %)
zugesetzter Zucker15 g(60 %)
Ballaststoffe6 g(20 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K6,6 μg(11 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin7,8 mg(65 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure80 μg(27 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin15,7 μg(35 %)
Vitamin B₁₂1,2 μg(40 %)
Vitamin C29 mg(31 %)
Kalium888 mg(22 %)
Calcium101 mg(10 %)
Magnesium100 mg(33 %)
Eisen7 mg(47 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink3,2 mg(40 %)
gesättigte Fettsäuren3,8 g
Harnsäure88 mg
Cholesterin121 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
300 g
150 g
100 g
1
30 g
¼ TL
2 TL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 beschichtete Pfanne, 1 Küchenwaage

Zubereitungsschritte

1.

Kartoffeln schälen, waschen, klein schneiden und in kochendem Wasser in etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze weich kochen. Anschließend abgießen und 10 Minuten abkühlen lassen.

2.

Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken oder mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern. Quark, Mehl, Ei, 25 g Zucker und Vanille zu den Kartoffeln geben und alles zu einem glatten Teig verkneten; falls er zu feucht ist, noch etwas Mehl dazugeben. Mit feuchten Händen aus dem Teig 6 Quarkkeulchen formen.

3.

Nacheinander die Quarkkeulchen braten. Dazu je 1 TL Butter in einer Pfanne erhitzen. 3 Keulchen hineingeben und bei mittlerer Hitze pro Seite in etwa 3–4 Minuten goldbraun backen; restliche Quarkkeulchen ebenso braten.

4.

Smarte Quarkkeulchen auf Teller geben und mit dem restlichen Zucker bestreuen. Warm oder kalt genießen.

 
Das Rezept weckt bei mir Kindheitserinnerungen. :-) Die smarte Variante schmeckt genauso gut, wie die von Oma.