print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Top Folsäure-Lieferant

Spinatpesto

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Spinatpesto

Spinatpesto - Vor allem im Frühjahr ein kulinarischer Hochgenuss!

Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Spinat ist nicht nur mild-aromatisch, sondern auch gesund: Er enthält in nennenswerten Mengen Vitamin A, C, Folsäure, Kalium, Calcium und Magnesium. Der Eisengehalt wurde lange Zeit überschätzt, kann sich mit gut 4 Milligramm pro 100 Gramm trotzdem sehen lassen.

Baby Spinat (oder auch junger Spinat) wird zu einem früheren Zeitpunkt geerntet. Dadurch sind die Blätter kleiner und besonders zart. Ebenso eignen sich die feinen Blätter vom Frühlings- und Sommerspinat prima für das Pesto bzw. zum Rohverzehr!

Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Portionen
100 g
50 g
Parmesan (am Stück)
3
6 EL
50 g
1 Prise
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Stabmixer, 1 Messbecher

Zubereitungsschritte

1.

Spinat waschen, verlesen und trocken tupfen. Parmesan reiben. Knoblauch schälen und fein hacken.

2.

Spinat und Parmesan in einen Messbecher geben. Olivenöl angießen, Knoblauch und Pinienkerne zugeben und mit einem Stabmixer pürieren. Spinatpesto mit Salz abschmecken.

Video Tipps

Wie Sie Spinat perfekt putzen und waschen
Schreiben Sie den ersten Kommentar