Steak Tartarte

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Steak Tartarte
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
10 min
Zubereitung
Kalorien:
261
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Automatic
Brennwert261 kcal(12 %)
Protein37 g(38 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate0 g(0 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,4 μg(7 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin K0,5 μg(1 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin18,5 mg(154 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure45 μg(15 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin17,8 μg(40 %)
Vitamin B₁₂8 μg(267 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium575 mg(14 %)
Calcium44 mg(4 %)
Magnesium37 mg(12 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink7,4 mg(93 %)
gesättigte Fettsäuren4,2 g
Harnsäure197 mg
Cholesterin402 mg
Autor dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RindertatarSalzPfefferPetersilie

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g
feines Rindertatar z. B. vom Filet
Pfeffer aus der Mühle
4
sehr frische Eigelbe
Petersilie zum Garnieren
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Das Tatar mit Salz und Pfeffer würzen, mit sauberen Händen gut vermengen und abschmecken. Vier Garnierringe à 8-9 cm Durchmesser auf Teller stellen, je 1/4 Tatar hineingeben und leicht andrücken. Eine leichte Mulde in die Mitte formen und die Eigelbe hineingleiten lassen. Die Ringe abziehen und jeweils mit einem kleinen Zweig Petersilie garnieren. Bis zum Servieren abdecken und gut kühlen.
2.
Zum Tatar z. B. auf Amuse-Gueule-Löffel angerichtete Beilagen zum eigenen Verfeinern reichen. Es eignen sich beispielweise fein gehackte Zwiebeln, Kapern, Essiggurken oder Sardellen. Wer mag kann auch Dijonsenf und Worcestershiresauce dazu reichen.