EatSmarter Exklusiv-Rezept

Tomaten-Orangen-Chutney

mit Ingwer und Chili
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Tomaten-Orangen-Chutney

Tomaten-Orangen-Chutney - Einfach raffiniert als Beilage zu Herzhaftem. Vor dem Verzehr 6 Wochen ziehen lassen!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 42 d.
Fertig
Kalorien:
50
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die exotische Sauce enthält reichlich Capsaicin: Der Scharfmacher fördert die Verdauung und regt außerdem die Körperfett-Verbrennung an.

Das Chutney ist ein echtes Allroundtalent: Zu würzigem Käse passt es genauso gut wie zu gegrilltem Fleisch und Geflügel oder zu Fisch und Meeresfrüchten.

1 Glas enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien50 kcal(2 %)
Protein0 g(0 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker7 g(28 %)
Ballaststoffe0,5 g(2 %)
Kalorien544 kcal(26 %)
Protein5 g(5 %)
Fett8 g(7 %)
Kohlenhydrate109 g(73 %)
zugesetzter Zucker83 g(332 %)
Ballaststoffe8,6 g(29 %)
1 Esslöffel enthält
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,3 mg(3 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,2 mg(2 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure8 μg(3 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin1,1 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium90 mg(2 %)
Calcium14 mg(1 %)
Magnesium8 mg(3 %)
Eisen0,3 mg(2 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure7 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
TomateApfelessigOlivenölIngwerBasilikumOrange

Zutaten

für
3
Zutaten
750 g
feste Tomaten (10 feste Tomaten)
2 EL
3
20 g
Ingwer (1 Stück)
1
3
1 TL
1 TL
4 Stiele
250 ml
250 g
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Kelle, 1 Mörser, 1 Pinsel, 1 Grillpfanne, 1 Sparschäler, 3 Schraubgläser mit Deckel (à 400 ml), 1 Küchentuch, 1 Pfannenwender

Zubereitungsschritte

1.
Tomaten-Orangen-Chutney Zubereitung Schritt 1

3 Schraubgläser (à 400 ml) und passende Deckel mit kochendem Wasser ausspülen und kopfüber auf einem Küchentuch trocknen lassen. Die Tomaten waschen, die Stielansätze keilförmig herausschneiden und die Tomaten in dicke Scheiben schneiden.

2.
Tomaten-Orangen-Chutney Zubereitung Schritt 2

Eine Grillpfanne mit Öl einstreichen, Tomatenscheiben hineingeben und von beiden Seiten kurz grillen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

3.
Tomaten-Orangen-Chutney Zubereitung Schritt 3

Die abgekühlten Tomaten grob hacken und in einen Topf geben.

4.
Tomaten-Orangen-Chutney Zubereitung Schritt 4

Orangen so dick schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Mit einem scharfen Messer die Fruchtfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden.

5.
Tomaten-Orangen-Chutney Zubereitung Schritt 5

Ingwer schälen und fein hacken. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und ebenfalls fein hacken.

6.
Tomaten-Orangen-Chutney Zubereitung Schritt 6

Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.

7.
Tomaten-Orangen-Chutney Zubereitung Schritt 7

Senfkörner und Koriander in einem Mörser grob zerstoßen.

8.
Tomaten-Orangen-Chutney Zubereitung Schritt 8

Basilikum waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und in Streifen schneiden.

9.
Tomaten-Orangen-Chutney Zubereitung Schritt 9

Orangenfilets, Ingwer, Chili, Zwiebeln, zerstoßene Gewürze, Essig und Gelierzucker unter die Tomaten rühren und leicht salzen.

10.
Tomaten-Orangen-Chutney Zubereitung Schritt 10

Alles unter ständigem Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen und 3 Minuten sprudelnd kochen lassen.

11.
Tomaten-Orangen-Chutney Zubereitung Schritt 11

Basilikum dazugeben und 1 weitere Minute kochen, dabei ständig rühren.

12.
Tomaten-Orangen-Chutney Zubereitung Schritt 12

Heiß in die vorbereiteten Gläser geben und sofort fest verschließen. Kopfüber 5 Minuten stehen lassen, dann umdrehen. Vor dem Verzehr 6 Wochen ziehen lassen. (Bei kühler und dunkler Lagerung hält sich das Chutney etwa 1 Jahr; nach Anbruch im Kühlschrank einige Tage.)

Zubereitungstipps im Video
 
ich hab die Zwiebeln vorab etwas gebraten und mangels Grillpfanne die Tomatenscheiben einfach ineiner normalen Pfanne angebraten, ging auch. Mir persönlich ist der Ingwergeschmack etwas zu dominant, den würde ich beim nächsten Mal etwas reduzieren, aber das ist ja Geschmackssache. Die Konsistenz ist bei mir auch sehr flüssig gewesen, hatte es dann ein paar Stunden köcheln lassen, um die Flüsssigkeit etwas zu reduzieren. (Daher evtl. auch der intensive Ingwergeschmack?) Es ist grundsätzlich wirklich lecker, aber man müßte das Konsistenzproblem in den Griff bekommen. Hat Jemand einen guten Tipp?
 
Vom Geschmack her ist das Chutney wirklich lecker. Was mich stört ist, dass die Zwiebeln noch ziemlich roh sind - für mich zu roh. Vielleicht werde ich sie das nächste Mal separat ein wenig dünsten. Die Konsistenz ist mir zu flüssig und weit weg von der, wie sie auf dem Foto gezeigt wird, obwohl ich mich exakt an das Rezept gehalten habe.