Ohne raffinierten Zucker

Bester Käsekuchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Bester Käsekuchen

Bester Käsekuchen - Haselnüsse, echte Vanille und cremiger Quark verleihen dem Klassiker einen kulinarischen Feinschliff

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 50 min
Fertig
Kalorien:
260
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wie wird ein Käsekuchen zum wahren Seelenschmeichler? Echte Vanille und aromatische Haselnüsse machen das Beste aus einem Käsekuchen! So kann der Duft der echten Vanille nachweislich Stress, Unruhe, depressive Verstimmungen und übrigens auch Hungergefühle lindern. Grund ist, dass Vanille die Produktion des Glückshormons Serotonin im Gehirn anregt. Und zu guter Letzt schützt Vitamin E aus den Haselnüssen unsere Zellen vor schädlichen freien Radikalen. Die sind bei körperlichem oder seelischem Stress besonders aktiv.

Darf es ein bisschen Frucht sein? Mit Mandarinen, Aprikosen, Nekatrinen oder Pfrisichen können Sie den Quarkbelag weiter sommerlich aufpeppen. Schneiden Sie dazu das Obst einfach klein und ziehen Sie es kurz unter die Quarkmasse. 

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien260 kcal(12 %)
Protein12 g(12 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate20 g(13 %)
zugesetzter Zucker8 g(32 %)
Ballaststoffe1,3 g(4 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E2,2 mg(18 %)
Vitamin K2,6 μg(4 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,2 mg(27 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure31 μg(10 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin12,1 μg(27 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium164 mg(4 %)
Calcium80 mg(8 %)
Magnesium31 mg(10 %)
Eisen1 mg(7 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren7 g
Harnsäure7 mg
Cholesterin87 mg

Zutaten

für
16
Zutaten
120 g
100 g
gemahlene Haselnüsse
150 g
5
120 g
1 kg
1
1
50 g
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Springform (26 cm Ø)

Zubereitungsschritte

1.

Für den Boden Mehl, Haselnüsse, 50 g Kokosblütenzucker, 1 Prise Salz, 1 Ei und gewürfelte Butter in eine Schüssel geben. Zutaten zügig zu einem geschmeidigen Mürbeteig kneten. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2.

Inzwischen Quark gut abtropfen lassen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und Saft auspressen. Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen.

3.

Für die Quarkmasse restliche Eier trennen. Eiweiß mit 1 Prise Salz zu Eischnee steif schlagen. Eigelbe und restlichen Kokosblütenzucker mit den Quirlen des Handmixers cremig schlagen. Quark, 1 TL Zitronenschale, Zitronensaft, Vanillemark und Speisestärke unterrühren. Eischnee vorsichtig unterheben.

4.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (Ø etwa 30 cm), in eine gefettete Springform geben und dabei einen Rand hochziehen.

5.

Quarkmasse in die Form geben. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 50 Minuten backen. Herausnehmen, Kuchen abkühlen lassen und aus der Springform lösen. In Stücke geschnitten servieren.