Curry-Apfel-Suppe

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Curry-Apfel-Suppe

Curry-Apfel-Suppe - Fruchtig und dabei würzig-pikant.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
220
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien220 kcal(10 %)
Protein4 g(4 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,6 g(9 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E3,6 mg(30 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2 mg(17 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure29 μg(10 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin3,5 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C23 mg(24 %)
Kalium523 mg(13 %)
Calcium54 mg(5 %)
Magnesium32 mg(11 %)
Eisen1,2 mg(8 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren3,4 g
Harnsäure32 mg
Cholesterin12 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kleine Zwiebel
450 g mehligkochende Kartoffeln (9 mehligkochende Kartoffeln)
150 g säuerlicher Äpfel (1 säuerlicher Apfel)
2 EL Sonnenblumenöl
½ TL Kurkuma
1 Msp. Chilipulver
30 g gelbe Currypaste (2 EL)
600 ml Gemüsebrühe
100 g Rote Bete (gegart)
2 Stiele Koriander
100 ml naturtrüber Apfelsaft
Salz
1 EL Limettensaft
100 g saure Sahne
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebel schälen und fein würfeln. Kartoffeln und Apfel schälen. Kartoffeln würfeln. Apfel halbieren, Kerngehäuse entfernen, Apfel ebenfalls würfeln.

2.

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Kartoffel- und Apfelwürfel zugeben, mit Kurkuma und Chilipulver bestäuben und Currypaste unterrühren. Gemüsebrühe zugießen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.

3.

Inzwischen Rote Bete fein raspeln. Koriander waschen, trockenschütteln und Blätter abzupfen.

4.

Suppe pürieren, Apfelsaft zugeben und mit Salz und Limettensaft abschmecken. In 4 Schälchen füllen, je 1 Klecks saure Sahne in die Mitte geben und mit Roter Bete und Koriander garnieren.

 
Sehr sehr scharf! Wir hatten letztendlich die doppelte Menge Kartoffeln, die dreifache Menge Wasser, ein Glas Apfelmus, einen halben Becher Joghurt und 200 ml Apfelsaft in der Suppe. Immernoch leicht scharf. Schade!