Verdauungsfördernd

Pastinaken-Apfel-Suppe

4.666665
Durchschnitt: 4.7 (6 Bewertungen)
(6 Bewertungen)
Pastinaken-Apfel-Suppe

Pastinaken-Apfel-Suppe - Leichte Cremesuppe für die kälteren Tage des Jahres

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
376
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Pastinaken-Apfel-Suppe ist ein Rundum-Wohlfühl-Gericht, denn die ätherischen Öle aus den Pastinaken beruhigen einen empfindlichen Magen und das Wurzelgemüse ist zudem leicht verdaulich. Sowohl die Äpfel als auch die Pastinaken enthalten den löslichen Ballaststoff Pektin, der für eine gute Sättigung sorgt und den Blutzuckerspiegel stabilisiert.

Für eine vegane Pastinaken-Apfel-Suppe müssen Sie lediglich die Sahne durch Kokosmilch oder einen veganen Sahneersatz austauschen und die Crème fraîche weglassen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien376 kcal(18 %)
Protein4 g(4 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,5 g(15 %)
Kalorien376 kcal(18 %)
Protein4 g(4 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,5 g(15 %)
(1 Portion)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin K28,9 μg(48 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin2,3 mg(19 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure86 μg(29 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin4,8 μg(11 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C32 mg(34 %)
Kalium833 mg(21 %)
Calcium115 mg(12 %)
Magnesium48 mg(16 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink1,4 mg(18 %)
gesättigte Fettsäuren12 g
Harnsäure54 mg
Cholesterin46 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g
750 ml
1
4 EL
1 TL
1 EL
200 g
1
1 Bund
Pfeffer aus der Mühle
4 TL
Zubereitung

Küchengeräte

2 Töpfe, 1 Sparschäler, 1 Messer, 1 Stabmixer, 1 Reibe

Zubereitungsschritte

1.

Die Pastinaken schälen, waschen, in Stücke schneiden und in der Gemüsebrühe etwa 15 Minuten garen, bis die Pastinaken weich sind. Die Pastinaken mit der Brühe fein pürieren.

2.

Die Zwiebel schälen, fein hacken und in heißem Öl glasig dünsten. Mit dem Curry und dem Mehl bestauben, etwas Farbe nehmen lassen und mit dem Pastinakenpüree aufgießen. Die Sahne unterrühren und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

3.

Den Apfel waschen, grob reiben, untermischen. Den Schnittlauch waschen, in feine Röllchen schneiden und darüberstreuen. Mit der Crème fraiche verziert servieren.

 
Hallo, bei uns gab es heute die Pastinakensuppe. Wir fanden sie beide sehr lecker. Ich habe noch Speck angebraten und diesen auf die Suppe gestreut. Der salzige Speck harmoniert sehr gut mit der Süße von der Pastinake.
 
Hallo, könnte man statt Sahne evtl. auch Kokosmiclh nehmen?