Französische Fischsuppe (Bouillabaisse)

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Französische Fischsuppe (Bouillabaisse)
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
497
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien497 kcal(24 %)
Protein51 g(52 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,8 g(9 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E5,3 mg(44 %)
Vitamin K25,8 μg(43 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂1,2 mg(109 %)
Niacin17,7 mg(148 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure71 μg(24 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin4,6 μg(10 %)
Vitamin B₁₂6,5 μg(217 %)
Vitamin C31 mg(33 %)
Kalium1.561 mg(39 %)
Calcium53 mg(5 %)
Magnesium99 mg(33 %)
Eisen1,7 mg(11 %)
Jod174 μg(87 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren3,9 g
Harnsäure15 mg
Cholesterin150 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg gemischte Fischfilet z. B. von Knurrhahn, Drachenkopf, Rotbarbe, Seeteufel
2 weiße Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
2 EL frisch gehackte Petersilie
3 Tomaten
1 Knolle Fenchel
6 EL Olivenöl
1 TL Fenchelsamen
400 ml trockener Weißwein
600 ml Fischfond
1 Döschen Safranfäden
1 unbehandelte Zitrone
Salz
Pfeffer frisch gemahlen
Produktempfehlung

Red Snapper, Seeteufel und Petersfisch könnte man auch verwenden.

Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Fischfilets kalt abspülen, trocken tupfen und bei Bedarf kleiner schneiden.
2.
Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Tomaten waschen, putzen und würfeln. Den Fenchel putzen, waschen und in Würfel schneiden. Das Öl in einem großen Topf erhitzen, die Fenchelsamen darin mit der Hälfte der Petersilie, Zwiebeln und Knoblauch anbraten, dann den Fenchel dazugeben. Den Weißwein mit dem Fond mischen und die Hälfte davon mit den Tomaten in den Topf geben.
3.
Alles zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten garen. Dann durch ein Sieb gießen und mit der übrigen Fondmischung erhitzen, den Safran zwischen den Fingern zerreiben und darin auflösen. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und in Viertel schneiden. Die Zitrone in den Topf geben und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die festfleischigen Fischfilets wie Seeteufel leicht salzen und pfeffern und in den Sud legen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten darin ziehen lassen. Die übrigen Fische dazugeben und weitere 5 Minuten mitgaren. Die Bouillabaisse mit der übrigen Petersilie bestreuen und mit Baguette und Rouille servieren.