Französische Fischsuppe (Bouillabaisse) mit Rouille

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Französische Fischsuppe (Bouillabaisse) mit Rouille
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
800 g
gemischter Fisch (z.B. Knurrhahn, Seeteufel, Rotbarbe, Petersfisch)
300 g
stückige Tomaten Dose
2
2
1
½ Stange
1
4
1
1 Msp.
1 EL
200 ml
600 ml
2 EL
Pfeffer aus der Mühle
Sauce Rouille
1 Scheibe
altbackenes Weißbrot
1
1 Msp.
gemahlener Safran
½ TL
1
1 Msp.
200 ml
1 TL
weißer Pfeffer
Außerdem
Baguettescheibe nach Belieben
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Fisch waschen, trocken tupfen und würfeln.
2.
Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken.
3.
Fenchel waschen, putzen, vierteln, Strunk entfernen und würfeln.
4.
Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden.
5.
Kräuter zusammenbinden.
6.
Schalotte und Knoblauch in heißem Öl anschwitzen, Fenchel und Lauch zugeben, Tomatenmark unterrühren und mit Weißwein ablöschen. Etwas einreduzieren lassen, dann Tomaten und Brühe angießen. Kräuter mit hineinlegen und ca. 30 Min. köcheln lassen. Dann Kräuter wieder herausnehmen und Fisch zugeben. Etwa 8-10 Min. nur noch ziehen lassen.
7.
Für die Sauce Rouille das Brot in warmen Wasser einweichen. Knoblauch schälen und im Mörser mit Safran und Salz zerdrücken. Brot gut ausdrücken und mit der Knoblauchmasse verrühren. Eigelb mit Senf verrühren, das Öl erst tropfenweise, dann in dünnem Strahl zugeben und mit dem Schneebesen kräftig unterschlagen, sodass eine homogene Masse entsteht. Mit der Knoblauch-Brot-Mischung verrühren und mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.
8.
Baguettescheiben von beiden Seiten unter dem Grill rösten und die Sauce Rouille darauf streichen.
9.
Suppe mit Zitronenabrieb, Noilly Prat, Meersalz und Pfeffer abschmecken. Auf Teller verteilen und dazu das Baguette reichen.