Gefüllte Kalbsbrust

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gefüllte Kalbsbrust
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 3 h 45 min
Fertig
Kalorien:
773
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien773 kcal(37 %)
Protein71 g(72 %)
Fett38 g(33 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,1 g(24 %)
Automatic
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E5,3 mg(44 %)
Vitamin K45,2 μg(75 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂1,2 mg(109 %)
Niacin34,7 mg(289 %)
Vitamin B₆1,7 mg(121 %)
Folsäure143 μg(48 %)
Pantothensäure5,4 mg(90 %)
Biotin10,1 μg(22 %)
Vitamin B₁₂5,9 μg(197 %)
Vitamin C52 mg(55 %)
Kalium1.811 mg(45 %)
Calcium219 mg(22 %)
Magnesium121 mg(40 %)
Eisen6,6 mg(44 %)
Jod27 μg(14 %)
Zink13,6 mg(170 %)
gesättigte Fettsäuren11,9 g
Harnsäure495 mg
Cholesterin292 mg
Zucker gesamt11 g

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g Wirsing
1 Knoblauchzehe
1 rote Chilischote
1 Zwiebel
3 EL Pflanzenöl
70 ml Gemüsebrühe
100 g altbackenes Weißbrot
100 ml Milch
1 Ei
Salz
Pfeffer aus der Mühle
geriebene Muskat
2 EL Schlagsahne
150 g Kalbsbrät
1 ⅕ kg Kalbsbrust (zum Füllen Tasche einschneiden lassen)
2 EL mittelscharfer Senf
2 Möhren
¼ Knollensellerie
1 Petersilienwurzel
½ Stange Lauch
¼ l Rotwein
1 TL Tomatenmark
600 ml Kalbsfond
1 TL Speisestärke
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KalbsfondRotweinWirsingKalbsbrätWeißbrotMilch
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für die Füllung den Wirsing von unschönen Blättern befreien, waschen, trocken schütteln, harte Blattrippen keilförmig herausschneiden und in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Chili waschen, der Länge nach aufschneiden, entkernen und sehr fein würfeln. Die Zwiebel häuten und fein würfeln. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel-, Knoblauch- und Chiliwürfel darin glasig schwitzen, dann den Wirsing untermischen und ca. 5 Minuten mitdünsten. Die Brühe zugeben und für weitere 5-7 Minuten garen. Alle Flüssigkeit solle danach verdampft sein. Anschließend zur Seite ziehen und abkühlen lassen.
2.
Das Brot in 1/2 cm große Würfel scheiden. Die Milch aufkochen und vom Herd nehmen. Das Ei verquirlen, in die warme, nicht mehr kochende Milch einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Eiermilch über die Brotwürfel gießen und zugedeckt 5-10 Minuten ziehen lassen.
3.
Den abgekühlten Wirsing nochmals durchhacken und mit der Sahne, dem Brät und der Brotmischung vermengen.
4.
Die Kalbsbrust abbrausen, trocken tupfen, innen salzen und pfeffern, mit dem Senf bestreichen und mit der Knödel-Brät-Masse füllen. Die offene Seite mit einem Schaschlikspieß verschließen.
5.
Die Möhren, den Sellerie, die Petersilienwurzel und den Lauch putzen, waschen und würfeln.
6.
Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
7.
Das Fleisch in einem Bräter im übrigen heißen Öl von allen Seiten braun anbraten. Wieder herausnehmen und das Gemüse mit dem Tomatenmark anschwitzen. Mit dem Rotwein ablöschen, kurz einreduzieren lassen und den Fond ergänzen. Die Kalbsbrust wieder hineinlegen und für ca. 2,5 Stunden im Ofen schmoren. Währenddessen regelmäßig mit Bratensaft übergießen und nach Bedarf Fond ergänzen.
8.
Nach Ende der Garzeit den Braten aus der Sauce nehmen und in Alufolie gewickelt ruhen lassen. Die Sauce durch ein Sieb in einen Topf passieren, nach Bedarf noch etwas einköcheln lassen und mit der Stärke (in kaltem Wasser angerührt) leicht binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
9.
Den Spieß aus dem Braten ziehen und in Scheiben geschnitten mit der Sauce servieren. Dazu passt ein frischer Salat und Kartoffeln.
Schlagwörter