Besonders bekömmlich

Glutenfreier Apfelkuchen mit Mandel

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Glutenfreier Apfelkuchen mit Mandel

Glutenfreier Apfelkuchen mit Mandel - Saftig und leicht: Sommerlicher Apfelkuchen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
4 h 20 min
Zubereitung
Kalorien:
181
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der Biskuitboden macht diesen Apfelkuchen himmlisch leicht und ist zudem noch durch die beiden Mehlsorten glutenfrei. Quark und Mandelblättchen tragen mit ihrem hohen Eiweißgehalt zum Muskelerhalt bei; Calcium ist als Mineralstoff für die Knochengesundheit von Bedeutung.

Wer nicht glutenfrei backen muss oder möchte, kann die verwendeten Mehlsorten auch durch "herkömmliches" Mehl ersetzen, zum Beispiel durch Dinkelmehl. Einige Minzblätter zur Garnitur geben dem Apfelkuchen noch ein Extra an Frische.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien181 kcal(9 %)
Protein7 g(7 %)
Fett6 g(5 %)
Kohlenhydrate24 g(16 %)
zugesetzter Zucker4,9 g(20 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E1,2 mg(10 %)
Vitamin K5,5 μg(9 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin1,7 mg(14 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure18 μg(6 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin8 μg(18 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium187 mg(5 %)
Calcium50 mg(5 %)
Magnesium15 mg(5 %)
Eisen0,6 mg(4 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren3 g
Harnsäure17 mg
Cholesterin47 mg
Zucker gesamt19 g

Zutaten

für
12
Zutaten
2 Eier (Größe M)
40 g Kokosblütenzucker
1 Msp. Vanillepulver
½ TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
25 g Reismehl
25 g Mandelmehl
½ TL Backpulver
750 g Äpfel
1 Päckchen glutenfreies Vanillepuddingpulver
450 ml Apfelsaft
2 EL Honig
150 ml Schlagsahne
300 g Magerquark
2 EL Mandelblättchen
Zubereitung

Küchengeräte

1 Rührschüssel, 1 Handmixer, 1 Springform (26 cm Durchmesser), 1 Tortenring

Zubereitungsschritte

1.

Eier mit 2 EL heißem Wasser mit einem Handmixer schaumig schlagen. Kokosblütenzucker mit Vanillepulver mischen und 1 Minute unter Rühren einstreuen. Masse weitere 2 Minuten schlagen und Zitronenschale unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und kurz unterrühren. Teig in einer mit Backpapier ausgelegten Springform glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 25–30 Minuten backen. Leicht abgekühlt aus der Form lösen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

2.

Äpfel waschen, schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel in dünne Scheiben schneiden. Das Puddingpulver mit etwas Apfelsaft verrühren. Den restlichen Apfelsaft mit 1 EL Honig aufkochen lassen, das angerührte Puddingpulver einrühren. Die Apfelspalten unterheben und die Creme abkühlen lassen. Den Tortenboden mit einem Tortenring umschließen. Die Apfelcreme darauf verteilen und 2–3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

3.

Zum Servieren den Ring entfernen. Sahne steif schlagen. Quark und restlichen Honig verrühren und löffelweise in die Sahne rühren. Die Quarksahne auf dem Kuchen verteilen. Mandelblättchen in einer heißen Pfanne ohne Fett rösten und den Kuchen damit bestreuen.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite