Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Gorgonzola-Pizza mit Zwiebeln, Rosmarin und Oliven

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gorgonzola-Pizza mit Zwiebeln, Rosmarin und Oliven
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 55 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
Für den Teig
10 g
frische Hefe
250 g
1 TL
2 EL
Für den Belag
2
2
200 g
200 g
stückige Tomaten Dose
10
schwarze Oliven in Öl eingelegt
kalt gepresstes Olivenöl zum Beträufeln
2
Pfeffer aus der Mühle
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HefeSalzOlivenölZwiebelKnoblauchzeheGorgonzola
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Die Hefe zerbröckeln und mit 3 EL lauwarmen Wasser glattrühren. Das Mehl mit dem Salz mischen, in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken und die Hefe hineingießen. Mit etwas Mehl bestauben und 15 Minuten gehen lassen. Anschließend 80-100 ml lauwarmes Wasser zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zur Kugel formen, mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
2.
Nach der Ruhezeit den Teig nochmals kräftig durchkneten, das Olivenöl unterarbeiten, nach Bedarf noch etwas Mehl zugeben. In vier Teile teilen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu vier Pizzen ausrollen, ca. 4 mm dick. Mit Abstand auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und nochmals 15 Minuten gehen lassen.
3.
Währenddessen den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
4.
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, die Zwiebeln in feine Ringe schneiden, den Knoblauch fein hacken.
5.
Die Pizzen mit den stückigen Tomaten belegen, den Gorgonzola mit den Händen zerbröckeln und auf den Pizzen verteilen. Die Zwiebelringe und die Oliven darauf geben und mit reichlich Olivenöl beträufeln.
6.
Im vorgeheizten Ofen 10-12 Minuten backen.
7.
Mit frischem Rosmarin bestreut und Pfeffer übermahlen servieren.

Video Tipps

Wie Sie einen Hefevorteig richtig zubereiten
Wie Sie frische Hefe problemlos in Milch oder Wasser auflösen
Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
Knoblauch richtig vorbereiten
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar